Lewiston (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lewiston
Basilika St. Peter und Paul
Basilika St. Peter und Paul
Lage in Maine
Lewiston (Maine)
Lewiston
Lewiston
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County:

Androscoggin County

Koordinaten: 44° 6′ N, 70° 12′ W44.0952082-70.193740166Koordinaten: 44° 6′ N, 70° 12′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
36.592 (Stand: 2010)
107.552 (Stand: 2006)
Bevölkerungsdichte: 414,4 Einwohner je km²
Fläche: 91,1 km² (ca. 35 mi²)
davon 88,3 km² (ca. 34 mi²) Land
Höhe: 66 m
Postleitzahlen: 04240, 04241, 04243
Vorwahl: +1 207
FIPS:

23-38740

GNIS-ID: 0569502
Webpräsenz: ci.lewiston.me.us

Lewiston ist eine Stadt im Androscoggin County im US-Bundesstaat Maine. Lewiston hat 36.592 Einwohner (Stand: Volkszählung 2010) auf einer Fläche von 91,1 km², wovon 2,8 km² Wasserfläche ist. Lewiston liegt im Südwesten Maines an den Fällen des Androscoggin River gegenüber von Auburn. Viele meinen, Lewiston und Auburn gehörten zusammen. Darum werden sie auch vielmals mit LA abgekürzt. In Lewiston befindet sich das Bates College und die University of Southern Maine.

Geschichte[Bearbeiten]

Man hatte schon 1770 vereinbart, eine Stadt zu gründen. Dies wurde aber erst 1795 verwirklicht. 1809 baute Michael Little eine große Sägemühle an den Fällen des Androscoggin River. Diese brannte dann 1814 durch Brandstiftung ab.

Besonderes[Bearbeiten]

Lewiston ist der Schauplatz der Stephen-King-Miniserie Kingdom Hospital und war Austragungsort des Box-Schwergewichtsweltmeisterschaftskampfs zwischen Muhammad Ali und Sonny Liston am 25. Mai 1965.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lewiston, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Basilica of Saints Peter and Paul in Lewiston at dusk.jpg