Lexikon des Internationalen Films

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Lexikon des internationalen Films ist ein mehrbändiges Nachschlagewerk mit Filmkritiken und anderen Einträgen zu allen Kinofilmen und vielen Fernsehfilmen, die seit 1945 in Deutschland zu sehen waren. Es wird stetig fortgeschrieben, Teile davon sind auch über verschiedene Filmdatenbanken verfügbar.

Das Lexikon[Bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films basiert auf den Filmkritiken der Zeitschrift Film-Dienst, die seit 1947 erscheint und ihren Ursprung in der katholischen Filmarbeit hat. Im Jahr 1987 erschien das Lexikon als zehnbändiges Werk im Rowohlt Verlag. 1995 brachte der Verlag eine ebenfalls zehnbändige Neuauflage heraus. 2002 aktualisierte der Zweitausendeins-Verlag das Nachschlagewerk und brachte es als vierteiliges Filmlexikon heraus, in dem die Filme zum Teil neu bewertet wurden. Jährlich erscheint ein Ergänzungsband, der das Lexikonwerk auf den Stand des jeweils abgelaufenen Filmjahres bringt. Seit 2001 erscheinen die Jahresbände des „Lexikons des internationalen Films“ im Schüren Verlag. Die einzelnen Kritiken finden sich seit 2004 auch im anmeldepflichtigen Munzinger-Archiv[1] und aktuell (Juni 2011) im Internet auf den Seiten von kabeleins.de[2] und kabeleins.at,[3] auf Zweitausendeins.de[4] sowie auf bs-net.de.[5]

Aufbau[Bearbeiten]

Neben dem Originaltitel eines Films sind der deutsche Filmtitel mit Alternativtiteln, die wesentlichen Mitwirkenden, Erscheinungsjahr und Jahr der Erstaufführung bzw. Erstausstrahlung und weitere technische Details verzeichnet. Die Beschreibungen im Hauptteil bestehen zumeist aus drei bis vier Sätzen je Eintrag.

Die Druckausgabe ist auf dem Stand von Ende 2001, in ihr werden 52.000 Filme besprochen. Zusätzlich enthält sie 130 Essays zu folgenden Themenkomplexen:

Band I:

Band II:

Band III:

Band IV:

  • Index

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Katholisches Institut für Medieninformation (KIM) und Katholische Filmkommission für Deutschland (Hrsg.): Lexikon des internationalen Films. Kino, Fernsehen, Video, DVD. Zweitausendeins, Frankfurt am Main 2002, ISBN 3-86150-455-3 (Red. Horst Peter Koll, Stefan Lux und Hans Messias unter Mitarb. von Jörg Gerle, Josef Lederle und Ralf Schenk, begr. von Klaus Brüne).
  •  Lexikon des internationalen Films 2001. 48.000 Filme mit Kurzkritiken. Systhema (CD-ROM für Windows 95/98/ NT 4.0/ MacOS ab 8.1).
  •  Zeitschrift film-dienst und Katholische Filmkommission für Deutschland (Hrsg.): Lexikon des internationalen Films: Das komplette Angebot im Kino, Fernsehen und auf DVD. Teiljahresbände: Filmjahr 2001/2002/2003/2004/2005/2006/2007. Schüren Verlag, Marburg 2002 ff., ISBN 978-3-89472-559-4 (=Filmjahr 2009) (Red. Horst Peter Koll und Hans Messias unter Mitarb. von Jörg Gerle [DVD]).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Publikation Film - Munzinger Online. Abgerufen am 3. Oktober 2013 (deutsch).
  2. Filmlexikon: Stars, Filme, Regisseure auf kabeleins.de. Abgerufen am 3. Oktober 2013 (deutsch).
  3. kabel eins: TV Programm, Sendungen, Videos & Games. Abgerufen am 3. Oktober 2013 (deutsch).
  4. Zweitausendeins. Filmlexikon FILME von A-Z. Abgerufen am 3. Oktober 2013 (deutsch).
  5. Filmkritiken des film-dienstes. Abgerufen am 3. Oktober 2013 (deutsch).