Lhari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tibetische Bezeichnung
Tibetische Schrift:
ལྷ་རི་རྫོང་
Wylie-Transliteration:
lha ri
Offizielle Transkription der VRCh:
Lhari
THDL-Transkription:
Lhari
Andere Schreibweisen:
Chinesische Bezeichnung
Traditionell:
嘉黎
Vereinfacht:
嘉黎
Pinyin:
Jiālí
Lage von Lhari (rosa) in Nagqu (gelb) in Tibet (hellgrau)

Lhari (tib.: lha ri rdzong, tibetisch: ལྷ་རི་རྫོང་, Lhari Dzong) ist ein Kreis im Regierungsbezirk Nagqu im Autonomen Gebiet Tibet der Volksrepublik China. Er hat eine Fläche von 13.338 Quadratkilometern und nach der Volkszählung von 1990 19.719 Einwohner, davon 19.650 Tibeter und 68 Han-Chinesen (Volkszählung von 2000: 24.953 Einwohner).

Der von der chinesischen Regierung anerkannte 11. Panchen Lama Gyeltshen Norbu stammt aus Lhari.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Name Wylie-Transliteration Chinesisch Pinyin
Gemeinde Arza ar rtsa 阿扎乡 Āzhā Xiàng
Gemeinde Sangqên bsangs chen 桑前乡 Sāngqián Xiàng
Gemeinde Lingti gling mthil 林堤乡 Líndī Xiàng
Gemeinde Chongyü grong yul 忠义乡 Zhōngyì Xiàng
Gemeinde Zangrog gtsang rog 章若乡 Zhāngruò Xiàng
Gemeinde Goqung ko chung 鸽群乡 Gēqún Xiàng
Gemeinde Lhari lha ri 嘉黎乡 Jiālí Xiàng
Gemeinde Cora mtsho rwa 措拉乡 Cuòlā Xiàng
Gemeinde Comai mtsho smad 措麦乡 Cuòmài Xiàng
Gemeinde Dola rdo la 多拉乡 Duōlā Xiàng
Gemeinde Zabbê rdzab 'bel 藏比乡 Zàngbǐ Xiàng
Gemeinde Rongdoi rong stod 绒多乡 Róngduō Xiàng
Gemeinde Xarma shar ma 夏玛乡 Xiàmǎ Xiàng
Gemeinde Codoi tsho stod 措多乡 Cuòduō Xiàng

Literatur[Bearbeiten]

  • Xú Píng 徐平: Nàqǔ 那曲 (Beijing, Wǔzhōu chuánbō chūbǎnshè 五洲传播出版社 2000), ISBN 7-80113-400-1.

31.08944444444492.900555555556Koordinaten: 31° 5′ N, 92° 54′ O