Li (Einheit)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Li (chinesisch Pinyin ) ist ein traditionelles chinesisches Längenmaß. Heute ist es auf exakt 500 Meter festgelegt. Es wird auch als Chinesische Meile bezeichnet.

Geschichte[Bearbeiten]

Seine Größe variierte in der Vergangenheit beträchtlich. In den Vertragshäfen, die in der Zeit des deutschen Reiches angefahren wurden, wurde 1 Li je nach Gebiet sowohl als 644,58 m, als 447,19 m oder 575,5 m gerechnet. In der ehedem deutschen Kolonie Kiautschou galt bereits 1 Li = 500 m.[1] Die Große Mauer nannte man auch 10.000-Li-Mauer („Wànlǐ Chángchéng“), wobei 10.000 als unermessliche Zahl (Myriade), als unendlich gilt.[2]

Weitere Bedeutung[Bearbeiten]

Li wird im Chinesischen generell für Längen dieser Größenordnung verwendet. So heißt der Kilometer gōnglǐ (公里 – öffentliche Meile), die Englische Meile Yīnglǐ (英里 – englische Meile) und die Seemeile hǎilǐ (海里 – Meer-Meile).

Man beachte, dass es eine weitere Längeneinheit gibt, die aber anders ausgesprochen und geschrieben (釐 /厘) wird. Diese Einheit ist heute als 1/3 mm definiert und wird eher selten verwendet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maße und Gewichte im Deutschen Reich (Kaiserreich) und den Deutschen Kolonien abgerufen auf www.deutsche-schutzgebiete.de am 15. April 2014
  2. Ming Gräber & wilde Grosse Mauer abgerufen auf www.hiddenchina.net am 15. April 2014