Li Ao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bezieht sich auf den Schriftsteller und Historiker Li Ao, für den reformkonfuzianischen Gelehrten und Beamten siehe Li Ao (772–841)
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Biografie fehlt, Leistungen als Schriftsteller, Historiker, Politiker?

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Li Ao, 2005

Li Ao (chinesisch 李敖Pinyin Lǐ Áo; * 25. April 1935 in Harbin, Heilongjiang, Mandschukuo) ist ein chinesischer Schriftsteller, Historiker und Politiker.

Er liebt es zu provozieren, so versprühte er im Herbst 2006 Tränengas im taiwanischen Parlament um gegen einen 16 Milliarden USD Waffenkauf zu protestieren.[1]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. BBC News: Taiwan MP in 'tear gas' protest (en), Caroline Gluck, 24. Oktober 2006, letzter Zugriff: 27. Mai 2010
Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Li ist hier somit der Familienname, Ao ist der Vorname.