Li Li (Tischtennisspielerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Li Li (* um 1947[1]) ist eine chinesische Tischtennisspielerin. In den 1970er Jahren wurde sie Weltmeister im Mixed und Asienmeister.

Werdegang[Bearbeiten]

Li Li nahm an den Weltmeisterschaften 1965, 1971 und 1973 teil. 1965 gewann sie Bronze im Einzel und im Doppel mit Liang Li-Chen, ebenso wie 1971 im Einzel. Zudem wurde sie 1971 mit der chinesischen Damenmannschaft Zweiter. 1973 wurde sie Weltmeister im Mixed mit Liang Geliang.

Erfolgreich war sie auch bei den Asienmeisterschaften, wo sie 1972 den Titel im Einzel und mit dem Team gewann und im Mixed das Halbfinale erreichte. In der ITTF-Weltrangliste belegte sie im Februar 1973 Platz drei.[2]

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank[Bearbeiten]

[3]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
CHN  Asienmeisterschaft ATTU  1972  Peking  CHN   Gold    Halbfinale  1
CHN  Weltmeisterschaft  1973  Sarajevo  YUG   letzte 64  letzte 32  Gold   
CHN  Weltmeisterschaft  1971  Nagoya  JPN   Halbfinale  letzte 32  letzte 16  2
CHN  Weltmeisterschaft  1965  Ljubljana  YUG   Halbfinale  Halbfinale  letzte 32   

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Laut Zeitschrift DTS, 1965/19 S.24 war Li Li 1965 18 Jahre alt.
  2. Historische Weltrangliste (abgerufen am 18. August 2011; PDF; 148 kB)
  3. ITTF-Statistik (abgerufen am 11. September 2011)