Lianne La Havas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lianne La Havas (2012)
Lianne La Havas (2012)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Is Your Love Big Enough?
  DE 30 27.07.2012 (5 Wo.)
  CH 32 29.07.2012 (2 Wo.)
  UK 4 21.07.2012 (7 Wo.)

Lianne La Havas (* 23. August 1989 in London, England) ist eine englische Folk- und Soul-Sängerin, Songwriterin, Gitarristin und Pianistin.

Biografie[Bearbeiten]

Die Tochter einer Jamaikanerin und eines Griechen wurde in London geboren. Zu ihren musikalischen Vorbildern zählen Lauryn Hill, Jill Scott und Mary J. Blige.[2][3] Bereits früh lernte sie Piano spielen, schrieb mit elf Jahren ihren ersten Song, begann aber erst mit 18, Gitarre zu spielen. Seit 2009 verfolgt sie eine Karriere als Musikerin.[2]

Als Background-Sängerin begleitete sie Paloma Faith auf Tour. Erste Band-Erfahrungen sammelte sie im kurzlebigen Projekt „The Paris Parade“ mit Christian Pinchbeck.[4] 2010 erhielt sie einen Ausbildungsvertrag beim Major-Label Warner und der Künstleragentur CAA.[5] 2011 erregte Lianne La Havas durch zwei Auftritte im Internet Aufmerksamkeit: in den „Black Cab Sessions“[6] und in der „Take Away Show“ der französischen „Blogothèque“.[7]

Im Oktober 2011 trug sie in der BBC-Fernsehshow Later with Jools Holland drei ihrer Lieder vor. In der gleichen Show trat auch die Band Bon Iver auf, die Lianne La Havas für ihre Nordamerika-Tour im Dezember 2011 verpflichteten. Ende 2011 wurde sie für den Newcomer-Preis Sound of 2012 der BBC nominiert.[5]

Im Juli 2012 erschien ihr Debütalbum Is Your Love Big Enough?, das für den Mercury Music Prize nominiert und als „iTunes Album of the Year“ ausgezeichnet wurde.[8] Das Album erreichte in den UK-Charts Platz 4, in den Niederlanden Platz 3.[9]

Im deutschen Fernsehen sah man Lianne La Havas bei Inas Nacht am 9. März 2013 und bei „Anke hat Zeit”[10] am 27. Juli 2013.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • Is Your Love Big Enough? (2012)

Singles[Bearbeiten]

  • No Room for Doubt (mit Willy Mason) (2011)
  • Forget (2011)
  • Lost & Found (2012)
  • Is Your Love Big Enough? (2012)

EPs[Bearbeiten]

  • Lost & Found (2011)
  • Live in L.A. (2011)
  • Forget (2012)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: DE CH UK
  2. a b Jürgen Ziemer: Süße mit Seele. Spiegel Online, 10. Juli 2012
  3. Eric Leimann: Spielen, bis es Sinn ergibt. Interview mit Lianne La Havas auf Stern.de, 15. Juli 2012
  4. Lianne La Havas auf laut.de
  5. a b Christoph Dorner: Lianne La Havas: Sanfte mit Dutt. RollingStone.de, 13. Juli 2012
  6. Lianne La Havas singt „Age“, Black Cab Sessions, 28. Mai 2011
  7. Chryde: Lianne La Havas. Take Away Show, La Blogothèque, 13. Oktober 2011. Mit Video No Room for Doubt
  8. Barbara Ellen: Lianne La Havas: 'I get pure happiness from making songs'. The Guardian, 26. Mai 2013 (englisch)
  9. Dutchcharts.nl
  10. WDR Programm