Liassine Cadamuro-Bentaïba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liassine Cadamuro
Spielerinformationen
Voller Name Liassine Cadamuro-Bentaïba
Geburtstag 5. März 1988
Geburtsort ToulouseFrankreich
Größe 186 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
0000–2005 FC Sochaux
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2008
2008–2011
2011–
2014
FC Sochaux B
Real Sociedad B
Real Sociedad
RCD Mallorca (Leihe)
18 (0)
80 (3)
27 (0)
8 (0)
Nationalmannschaft2
2012– Algerien 7 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 7. Juni 2014
2 Stand: 4. Juni 2014

Liassine Cadamuro-Bentaïba (* 5. März 1988 in Toulouse) ist ein französisch-algerischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Liassine Cadamuro-Bentaïba wurde als Sohn eines Italieners und einer Algerierin in Frankreich geboren und spielte in der Jugend für den FC Sochaux. Bereits vor dem Ende seiner U-19-Zeit wurde er 2005/06 und 2006/07 jeweils zweimal in der B-Mannschaft des Fußballclubs in der vierten Liga. Anschließend wurde er fest in das B-Team übernommen, aber weder schaffte er den Sprung in die Profimannschaft des Vereins, noch konnte er sich als Stammspieler etablieren.

Deshalb folgte 2008 der Wechsel nach Spanien zu Real Sociedad San Sebastián. Dort bekam Cadamuro einen Stammplatz in der Drittligamannschaft der Basken, den er auch nach dem Abstieg in die Viertklassigkeit behielt. 2010 folgte der sofortige Wiederaufstieg und nach einem weiteren Jahr in der B-Mannschaft wurde er mit 23 Jahren in den Kader der ersten Mannschaft aufgenommen. Am dritten Spieltag der Saison 2011/12 gab er sein Debüt in der Primera División, als er in der Partie gegen den FC Barcelona in der 69. Minute eingewechselt wurde (Endergebnis 2:2). Sein Startelfdebüt gab er gegen den zweiten großen spanischen Verein Real Madrid am 11. Spieltag. 19 Ligaspiele wurden es in dieser Saison, zehn davon über 90 Minuten, die er als linker Verteidiger bestritt. Im Jahr darauf kostete ihn eine längerwierige Knöchelverletzung fast die komplette Vorrunde. Auch die Rückrunde verlief nicht ohne Probleme, so dass er erst gegen Saisonende noch zu längeren Einsätzen kam.

In der Saison 2013/14 wurde der Abwehrallrounder dann in der Innenverteidigung beziehungsweise hinten rechts eingesetzt. Zwar bestritt er drei der ersten sechs Saisonspiele über die volle Spielzeit und gab auch sein Debüt in der Champions League[1], fand dann aber bis zur Winterpause kaum noch Berücksichtigung. Für die Rückrunde wurde er an den Zweitligisten RCD Mallorca ausgeliehen.[2] Für den Verein von der Baleareninsel sprang er anfangs in der Innenverteidigung ein, verlor dann aber verletzungsbedingt seinen Stammplatz. Insgesamt acht Mal spielte er für Mallorca.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Mit dem Aufstieg in die erste spanische Liga rückte Liassine Cadamuro-Bentaïba auch in den Fokus des algerischen Nationaltrainers, da er auch einen algerischen Pass besitzt. Nachdem er im Januar 2012 von Nationaltrainer Vahid Halilhodzic persönlich beobachtet wurde, folgte kurz darauf eine Einladung zum Qualifikationsspiel am 29. Februar 2012 gegen Gambia, bei dem Cadamuro schließlich auch sein Debüt gab. Darauffolgend bestritt er noch zwei weitere Spiele in der Qualifikation für den Afrika-Cup 2013. Sie endete erfolgreich und Cadamuro bestritt in Südafrika sein erstes Turnier im Nationaltrikot. Er spielte aber nur im ersten Spiel und nach den drei Vorrundenspielen war Algerien ausgeschieden.

Im Rest des Jahres wurde er dann nicht mehr im Nationalteam eingesetzt. Erst im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2014, für die sich Algerien qualifiziert hatte, wurde er wieder probeweise für zwei Freundschaftsspiele zurückgeholt, in denen er als Innenverteidiger eingesetzt wurde. Anfang Juni wurde er in den 23-Mann-Kader für die WM aufgenommen.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Kurzprofil in der UEFA-Datenbank, abgerufen am 8. Juni 2014
  2. Cadamuro spielt bis Sommer bei Real Mallorca, Mallorca nachriten & onlinemagazin, 14. Januar 2014