Liber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Liber (Begriffsklärung) aufgeführt.

Liber (häufig auch Liber pater) ist der römische Gott der vegetativen und der animalischen Befruchtung, er wurde auch als Gott des von Sorgen und Mühen befreienden Weines verehrt. Bacchus, heute als römischer Weingott bekannt, war ursprünglich wohl nur ein Beiname von Liber pater. Er ist mit dem griechischen Dionysos gleichzusetzen.

Liber ist Sohn der Ceres und Bruder der Libera, gemeinsam mit diesen bildet er eine Götterdreiheit (Trias). Zu Ehren Libers feierten die Römer am 17. März die Liberalia, zu diesem Anlass wurde den Jünglingen erstmals die toga virilis (Männertoga) als Zeichen der Volljährigkeit angelegt.

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Liber pater – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien