Liberty Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das niederländische Museum. Zum Schauplatz der Occupy Wall Street-Proteste siehe Zuccotti Park.
Sherman-Panzer im Liberty Park (2009)

Liberty Park / Nationaal Oorlogs- en Verzetsmuseum (Nationales Kriegs- und Widerstandsmuseum) ist ein zeitgeschichtliches Museum bei der Ortschaft Overloon in den Niederlanden. Die Ausstellung beinhaltet in mehreren Themenbereichen größtenteils die Zeit des Zweiten Weltkrieges in den Niederlanden. Ziel des Museum ist es, für Frieden und Freiheit zu mahnen.

Museum[Bearbeiten]

Bomber B-25 Mitchell im Oorlogs- en Verzetsmuseum (1979)

Das Museum wurde 1946 eröffnet. Es wurde zunächst Kriegsgerät aus der Schlacht von Overloon (24. September bis 16. Oktober 1944) zusammengetragen und auf einem Teil des ehemaligen Schlachtfeldes ausgestellt. Später erhielt es Exponate aus dem gesamten Land. 1960 erhielt das Museum nationalen Status.

Zunächst war es ein Freilichtmuseum, in dem die größeren Ausstellungsstücke (Panzer und Ähnliches) in einer parkähnlichen Anlage ausgestellt waren. Im Laufe der Zeit wurden diese Großgeräte in Gebäuden unterbracht, um sie vor den Witterungseinflüssen zu schützen. 2006 wurden die Exponate des Marshall-Museums aus Zwijndrecht ebenfalls nach Overloon verbracht. Im weitläufigen Park des Museums befinden sich ebenfalls Skulpturen namhafter Künstler, welche sich mit den Schrecken des Krieges befassen.

Ausstellung[Bearbeiten]

Klein-U-Boot Molch (1992)

Die Ausstellung zeigt u. a. die Besetzung der Niederlande und der niederländischen Kolonien im Zweiten Weltkrieg durch Deutschland und Japan, den Holocaust, die Widerstandsbewegung sowie die Schlacht von Overloon. Viele Exponate werden in Großdioramen, wie z. B. die Invasion 1944, gezeigt. Die Ausstellungsstücke umfassen u. a. Panzer, Flugzeuge, U-Boote, Kleinwaffen und -geräte sowie Uniformen.

Diorama des D-Day 1944

Es sind jedoch nicht nur Exponate aus dem Zweiten Weltkrieg ausgestellt, sondern auch aus dem ehemaligen Warschauer Pakt und den modernen Niederländischen Streitkräften. Weiterhin gibt es zeitlich wechselnde Ausstellungen.

Militracks[Bearbeiten]

Einmal jährlich im Mai findet im Museumspark für zwei Tage die Veranstaltung 'Militracks' statt. Es werden fahrtüchtige Fahrzeuge aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges, vom Motorrad bis zum Panzer, vorgeführt. Für die Besucher ist eine Mitfahrt auf allen Fahrzeugen möglich. Weiterhin ist eine große Militariabörse vorhanden.

Kletterpark[Bearbeiten]

Auf dem vom Museum ehemals genutzten Gelände befindet sich auch ein Kletterpark. Dieser hat jedoch keinen Bezug zum Museum.

Quellen[Bearbeiten]

  • Oorlogs- en Verzetsmuseum Overloon, Museumsführer 1980 / 1992 / 1997
  • Der Stammbaum eines Museums, Jan van Lieshout, 2001, ISBN 90-801906-5-9
  • Overloon Van Slagfeld naar Liberty Park, Jan van Lieshout, 2006, ISBN 90-801906-7-5

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Overloon War Museum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

51.5705555555565.9569444444444Koordinaten: 51° 34′ 14″ N, 5° 57′ 25″ O