Libertyville (Illinois)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Libertyville
Libertyville (Illinois)
Libertyville
Libertyville
Lage in Illinois
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Illinois
County:

Lake County

Koordinaten: 42° 17′ N, 87° 58′ W42.284166666667-87.960555555556213Koordinaten: 42° 17′ N, 87° 58′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 20.315 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 883,3 Einwohner je km²
Fläche: 24,0 km² (ca. 9 mi²)
davon 23,0 km² (ca. 9 mi²) Land
Höhe: 213 m
Postleitzahl: 60048
Vorwahl: +1 847, 224
FIPS:

17-43250

GNIS-ID: 412036
Webpräsenz: www.libertyville.com
Bürgermeister: Terry Weppler

Libertyville ist eine Gemeinde (mit dem Status "Village") im Lake County im Nordosten des US-amerikanischen Bundesstaates Illinois und ein wohlhabender Vorort von Chicago. Bei der Volkszählung im Jahr 2010 hatte Libertyville 20.315 Einwohner.[1]

Libertyville liegt im Norden der Metropolregion Chicago.

Geographie[Bearbeiten]

Libertyville liegt circa 8 km westlich des Michigansees, das Stadtzentrum von Chicago liegt rund 60 km in südsüdöstlicher Richtung. Der Des Plaines River fließt durch Libertyville.

umliegende Ortschaften[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

Libertyville wurde von CNNMoney.com im Jahr 2007 zum 52.besten Wohnplatz gewählt.

Geschichte[Bearbeiten]

Auf dem Gebiet von Libertyville siedelten bis August 1829 die Potawatomi-Indianer. Diese mussten aufgrund wirtschaftlicher Probleme das Land an die US Regierung verkaufen; damals betrug der Preis $12.000, sowie $12.000 Sachwerte und jährlich 50 Barrel Salz.[2]

Gemäß dem Vertrag verließen die Potawatomi das Land Mitte der 1830er Jahre.[2][3] Im Jahr 1835 konnte der erste nicht indigene Einwohner, George Vardin im späteren Libertyville siedeln. Vardin soll ein gebildeter englischer Migrant gewesen sein, der mit seiner Frau und seiner Tochter in einer Hütte wohnte. An dieser Stelle ist heute ein Teil des Cook Parks. Das Dorf wurde nach Vardin Vardin's Grove genannt.[4]

Während der 60 Jahr Feier der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten im Jahr 1836, benannte sich die Stadt in Independence Gove um. Im darauffolgenden Jahr nahmen der erste Arzt und der erste Anwalt der Stadt ihren Dienst auf. Für diese war es nötig, dass Infrastruktur entstand und so entstand eine Poststelle, wodurch eine weitere Namensänderung durchgeführt werden musste. Deshalb benannte sich die Stadt am 16. April 1837 in Libertyville.

Zwei Jahre später wurde der Name wieder geändert; der neue Name war Burlington, da es Bezirkssitz von Lake County wurde. Da jedoch der Sitz nach Little Fort (Waukegan ist das Potawatomi-Wort für Little Fort) verschoben wurde, wurde die Namensänderung rückgängig gemacht. Danach blieb der Stadtname unverändert.

Das berühmteste Gebäude Libertyville's, das Cook Mansion wurde im Jahr 1879 von Ansel Brainerd Cook erbaut. Es steht sehr nahe an dem Ort, an dem das Vardin Cabin stand.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Libertyville besitzt als Stadtteil Chicagos eine sehr gute Infrastruktur.

Der O’Hare International Airport ist der nächstgelegen Flughafen.

Der Interstate 94 verläuft direkt durch Libertyville; Interstate 88,Interstate 90 und Interstate 43 sind schnell erreichbar. Der Chicago Loop ist circa 45 Minuten von Libertyville entfernt.

Libertyville hat eine Metrastation.

Demografische Daten[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten in Libertyville 20.315 Menschen in 7.517 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 883,3 Einwohner pro Quadratkilometer.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 90,1 Prozent Weißen, 1,2 Prozent Afroamerikanern, 0,2 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 5,7 Prozent Asiaten sowie aus anderen ethnischen Gruppen; 1,7 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 4,1  Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

In den 7.517 Haushalten lebten statistisch je 2,65 Personen.

27,0 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 59,1 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 13,9 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 51,8 Prozent der Bevölkerung war weiblich.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts lag bei 102.493 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 49.216 USD. 3,7 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[1]

Bekannte Bewohner[Bearbeiten]

Musik[Bearbeiten]

Sport[Bearbeiten]

  • Mike Marshall, Baseballspieler
  • Brett Butler, Baseballspieler

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Parks und Seen[Bearbeiten]

Libertyville verfügt über mehrere Seen und Parks, wie z.B. den Lake Minear, Butler Lake, Independence Grove, Charles Brown Park, Riverside Park, Butler Lake Park.

Bibliothek[Bearbeiten]

Die Bibliothek von Libertyville war ursprünglich in der Cook Mansion untergebracht. Im Jahr 1968 wurde ein 3,100 m² Bau hinzugefügt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b U.S. Census Buero, State & County QuickFacts - Libertyville, IL Abgerufen am 17. Februar 2011
  2. a b Die Potawatomi Verträge. englisch
  3. The Illinois Constitution of 1818, 19thcircuitcourt.state.il.us. Zugriff am 4. Januar 2008
  4. Geschichte des Cook Parks
  5. http://www.adlercenter.org/index.php/about-us/history/#Adlershome
  6. http://articles.chicagotribune.com/2000-07-02/features/0007070469_1_libertyville-tom-morello-schoolteacher

Weblinks[Bearbeiten]