Libramont-Chevigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Libramont)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Libramont-Chevigny
Libramont-Chevigny (Luxemburg)
Libramont-Chevigny
Libramont-Chevigny
Staat Belgien
Region Wallonien
Provinz Luxemburg
Bezirk Neufchâteau
Koordinaten 49° 55′ N, 5° 23′ O49.9158333333335.3769444444444Koordinaten: 49° 55′ N, 5° 23′ O
Fläche 177,86 km²
Einwohner (Stand) 10.798 Einw. (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km²
Postleitzahl 6800
Vorwahl 061
Adresse der
Kommunalverwaltung
Administration Communale
Place Communale, 9
6800 Libramont-Chevigny
Webseite www.libramontchevigny.be

lwlflblelslhlb

Libramont-Chevigny ist eine belgische Gemeinde im Arrondissement Neufchâteau der Provinz Luxemburg.

Die Gemeinde besteht aus den acht Ortschaften Bras, Freux, Libramont, Moircy, Recogne, Remagne, Sainte-Pierre-Chevigny und Saint-Pierre.

Geografie[Bearbeiten]

Libramont liegt in 500 m Meereshöhe an zentraler Stelle der südöstlichen Ardennen. Hier befindet sich ein Stern von Wasserscheiden mehrerer Flüsse. Im Uhrzeigersinn

  • nach Norden die Ourthe
  • nach Osten die Géronne, ein rechter Nebenfluss der Sûre (Sauer)
  • nach Süden die Vierre, ein rechter Nebenfluss der Semois
  • nach Nordwesten die Lesse
  • nach ein Bach zur Lomme, rechter Nebenfluss der Lesse.

Gefördert durch diese Lage ist es Verkehrsknoten sowohl des Straßen- als auch des Schienennetzes.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Gemeinde besitzt einen Bahnhof an der Bahnstrecke Namur–Luxemburg, zudem endet hier die Bahnstrecke Athus–Libramont. Früher bestand noch Anschluss an die heute größtenteils stillgelegte Bahnstrecke Libramont–St Vith.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Libramont-Chevigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Neue Kirche.