LibreCAD

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LibreCAD
LibreCAD-Logo.png
LibreCAD screenshot.png
Basisdaten
Erscheinungsjahr 2011
Aktuelle Version 2.0.6 Icon External Link.png
(20. Oktober 2014)
Betriebssystem Windows, Mac OS X, Linux
Programmier­sprache C++
Kategorie CAD-Programm
Lizenz GPLv2 (Freie Software)
Deutschsprachig ja
http://librecad.org

LibreCAD ist ein OpenSource-Programm für zweidimensionale CAD-Zeichnungen. Es wird als freie Software unter der GPL vertrieben und ist zurzeit für Microsoft Windows, Mac OS X und Linux verfügbar. LibreCAD ist ein Fork der CAD-Software QCad.

Funktionsumfang[Bearbeiten]

Als Dateiformate verwendet LibreCAD DXF, LFF, CXF und JWW. Ein Export von erstellten Zeichnungen ist in JPG, PNG, PPM, SVG, TIF, BMP, XBM und XPM möglich. Das Programm ist in über 20 Sprachen verfügbar, unter anderem in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Türkisch und Japanisch.

Als Maßeinheiten können unter anderem die des metrischen, des angloamerikanischen Maßsystems als auch verschiedener astronomischer Einheiten verwendet werden.

Versionen[Bearbeiten]

Am 30. Dezember 2013 wurde die erste LibreCAD 2.0 Release-Version 2.0.0 veröffentlicht. Fehlerkorrekturen und neue Funktionen führen in unregelmäßigen Abständen zur Veröffentlichung neuer 2.0.x Release-Versionen.

Verschiedene Linux-Distributionen enthalten noch eine 1.0.x Version, jedoch nicht die aktuellste Release-Version 1.0.4 vom November 2013. Diese kann aber über private Paketquellen aktualisiert werden.

GPLv2 vs GPLv3 Inkompatibilität[Bearbeiten]

Im Rahmen der Einführung der GPLv3 2007 wurde diese Lizenz so erweitert, dass sie prinzipiell inkompatibel mit der vorherigen Version wurde. Damit sind vorhandenene Projekte, welche aus welchen Gründen auch immer nicht auf die GPLv3 upgraden können oder die "or later" Klausel nicht haben, inkompatibel mit GPLv3-Software und können keinen Quelltext mit dieser austauschen (am bekanntesten der Linux-Kernel[1]).[2] Da LibreCAD (und auch FreeCAD) GPLv2-lizenzierten Quellcode beinhaltet, kann die GNU LibreDWG Bibliothek, welche auf die GPLv3 geändert wurde, nun nicht mehr verwendet werden. Der Versuch bei der FSF eine Relizensierung zu erreichen schlug fehl.[3][4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: LibreCAD – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Linus Torvalds: COPYING. kernel.org. Abgerufen am 13. August 2013: „Also note that the only valid version of the GPL as far as the kernel is concerned is _this_ particular version of the license (ie v2, not v2.2 or v3.x or whatever), unless explicitly otherwise stated.
  2. Frequently Asked Questions about the GNU Licenses – Is GPLv3 compatible with GPLv2? (englisch) gnu.org. Abgerufen am 13. April 2011: „No. Some of the requirements in GPLv3, such as the requirement to provide Installation Information, do not exist in GPLv2. As a result, the licenses are not compatible: if you tried to combine code released under both these licenses, you would violate section 6 of GPLv2.
  3. Michael Larabel: FSF Wastes Away Another "High Priority" Project (englisch) Phoronix. 24. Januar 2013. Abgerufen am 22. August 2013: „Both LibreCAD and FreeCAD both want to use LibreDWG and have patches available for supporting the DWG file format library, but can't integrate them. The programs have dependencies on the popular GPLv2 license while the Free Software Foundation will only let LibreDWG be licensed for GPLv3 use, not GPLv2.
  4. Alexandre Prokoudine: LibreDWG drama: the end or the new beginning? (englisch) libregraphicsworld.org. 27. Dezember 2012. Abgerufen am 23. August 2013: „[...]the unfortunate situation with support for DWG files in free CAD software via LibreDWG. We feel, by now it ought to be closed. We have the final answer from FSF. [...] "We are not going to change the license."