Liceida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liceida
Didymium cancellatum

Didymium cancellatum

Systematik
Klassifikation: Lebewesen
Domäne: Eukaryoten (Eukaryota)
ohne Rang: Amorphea
ohne Rang: Amoebozoa
ohne Rang: Myxogastria
Ordnung: Liceida
Wissenschaftlicher Name
Liceida
E. Jahn

Die Liceida sind eine der fünf Ordnungen in der Gruppe der Myxogastria, sie umfasst rund 90 Arten, von denen einige weltweit verbreitet sind.

Merkmale und Ökologie[Bearbeiten]

Die Fruchtkörper sind stets einfach gebaut, Merkmale anderer Ordnungen wie ein echtes Capillitium, eine Columella oder Kalkknötchen fehlen, nur in den Gattungen Kelleromyxa und Listerella finden sich Fäden im Capillitium. Manche Arten (z.B. Enteridium spp.) weisen ein Pseudocapillitium auf. Die meisten Arten haben strahlend bunte bis schmutzig olivfarbene Sporenmassen. [1]

Systematik[Bearbeiten]

Die Liceida wurden 1928 von Eduard Jahn erstbeschrieben, sie umfassen zehn Gattungen in drei Familien.[1] Molekulargenetischen Untersuchungen zufolge ist die Ordnung das Schwestertaxon der Trichiida. Die Monophylie der Ordnung ist aber noch nicht eindeutig nachgewiesen. [2]

Nachweise[Bearbeiten]

Fußnoten direkt hinter einer Aussage belegen die einzelne Aussage, Fußnoten direkt hinter einem Satzzeichen den gesamten vorangehenden Satz. Fußnoten hinter einer Leerstelle beziehen sich auf den kompletten vorangegangenen Absatz.

  1. a b Michael J. Dykstra, Harold W. Keller: Mycetozoa In:  John J. Lee, Gordon F. Leedale, Phyllis Bradbury (Hrsg.): Illustrated Guide to the Protozoa, 2nd Edition. Bd. 2, Society of Protozoologists, Lawrence, Kansas 2000, ISBN 1-891276-23-9.
  2. Anne-Marie Fiore-Donno, Cedric Berney, Jan Pawlowski, Sandra L. Baldauf:Higher-order phylogeny of plasmodial slime molds (myxogastria) based on elongation factor 1-A and small subunit rRNA gene sequences In: The Journal of eukaryotic microbiology 52(3): 201-210, 2005