Liebig’s Extract of Meat Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sammelbild von Liebig’s Extract of Meat Company auf Italienisch (um 1900)
Denkmal zu Liebig’s Extract of Meat Company in Fray Bentos, Uruguay (2007)

Liebig’s Extract of Meat Company (LEMCO) war ein britisches Unternehmen, das in den 1880er Jahren den Brühwürfel aus dem von Justus von Liebig erforschten Fleischextrakt entwickelte und vermarktete.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde in London gegründet und hatte seine Hauptbetriebsstätte später in Fray Bentos, Uruguay und auf Neu-Heusis in Südwestafrika (heute Namibia) wo sich große Rinderfarmen befanden. Auf Neu-Heusis befindet sich noch heute das Liebig-Haus.

Bekannt wurde das Unternehmen auch durch die Sammelbilder, sogenannte Liebigbilder. Die Produkte von Liebig’s Extract of Meat Company erreichten hohe Beliebtheit, da Fleischgenuss für eine breite Bevölkerungsschicht ein Luxus war. Auch die oberen Gesellschaftsschichten kauften Liebig's Fleischextrakte. Das Unternehmen belieferte den Wiener Hof und wurde zum k.u.k. Hoflieferanten ernannt.

1964 vereinigten sich Liebig's und der 1869 von Arthur Brook in Manchester gegründete weltweite Teekonzern Brook Bond & Company zur Brook Bond Liebig Co.. Diese wurde später vom Unilever-Konzern übernommen. Nachfolgeunternehmen ist Oxo.

Die ehemalige Fabrik in Fray Bentos beherbergt heute ein Museum zum Unternehmen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Günther Klaus Judel: Die Geschichte von Liebigs Fleischextrakt, in: Spiegel der Forschung vom 1. Oktober 2003

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Liebig’s Extract of Meat Company – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien