Liftershalte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tramperin an einer Liftershalte in Den Haag (2005)

Eine Liftershalte ist eine offizielle Stelle zum Trampen in den Niederlanden. Der Begriff setzt sich aus den Worten „Lifters“ = Tramper und „Halte“ = Haltestelle zusammen. Häufig wird sie auch als „Liftersplaats“ bezeichnet.

Die speziell für Tramper angelegten Plätze sind mit einem offiziellen Schild gekennzeichnet und bieten eine ausreichend große Bucht, damit Autos sicher halten können. Die Mitnahmechancen an der Liftershalte sind höher als an anderen Plätzen in den Niederlanden, da die offiziellen Stellen schon weitgehende Akzeptanz in der Bevölkerung gefunden haben. Der Liftersplaats soll Trampern Gelegenheit bieten, sich sicher und ohne Verkehrsbehinderung fortzubewegen.

Vorhandene offizielle Stellen[Bearbeiten]

  • Amsterdam: Prins Bernardplein nähe Station Amstel; Ausgangspunkt für Lelystad, Utrecht, Eindhoven, Deutschland.
  • Den Haag: Nähe Malieveld am Anfang der A12; Ausgangspunkt für Utrecht, Rotterdam.
  • (Enschede: Liftershalte Westerval wurde geschlossen.)
  • Groningen: Am Tunnel Emmaviaduct, 150m vom Bahnhof; Ausgangspunkt für Zwolle, Utrecht, Drachten.
  • Maastricht: Am Anfang der A2; Ausgangspunkt für Eindhoven, Utrecht, Heerlen, Deutschland.
  • Nijmegen: Am Graafseweg nähe der Waalbrücke; Ausgangspunkt für Arnhem, Utrecht, Tiel.
  • Utrecht: Waterlinieweg nähe Galgewaard Fußballstadion; Ausgangspunkt für Hilversum, Amersfoort, Arnhem.

Weblinks[Bearbeiten]