Liga 1 2011/12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liga 1 2011/12
Meister CFR Cluj
Champions League CFR Cluj
Champions-League-
Qualifikation
FC Vaslui
Europa League Steaua Bukarest
Rapid Bukarest
Dinamo Bukarest
Pokalsieger Steaua Bukarest
Absteiger FCM Târgu Mureș
CSU Voința Sibiu
Sportul Studențesc
CS Mioveni
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 751  (ø 2,45 pro Spiel)
Torschützenkönig Wesley (27)
Liga 1 2010/11

Die Liga 1 2011/12 war die 74. Spielzeit in der Geschichte der höchsten rumänischen Fußballliga. Sie begann am 22. Juli 2011 und endete am 21. Mai 2012. Von Mitte Dezember bis Ende Februar ruhte der Spielbetrieb (Winterpause). Meister wurde zum dritten Mal der CFR Cluj. Absteiger waren FCM Târgu Mureș, CSU Voința Sibiu, Sportul Studențesc und CS Mioveni.

Regeln[Bearbeiten]

Die Liga 1 spielte mit 18 Mannschaften. Vorbehaltlich des Lizenzentzugs anderer Teams stiegen vier letztplatzierten Mannschaften in die Liga II ab, aus der vier Mannschaften aufstiegen (die beiden Erstplatzierten aus jeder der beiden Staffeln). Für einen Sieg gab es drei Punkte, für ein Remis einen Punkt und für eine Niederlage keine Punkte. Falls zwei oder mehr Mannschaften am Ende der Saison punktgleich waren, entschied nicht die Tordifferenz, sondern der direkte Vergleich.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Verein Ort Stadion Fassungs-
vermögen
Platzierung 2010/2011
Astra Ploiești Ploiești Astra-Stadion 10.000 11.
FC Brașov Brașov Stadionul Tineretului 08.800 12.
Ceahlăul Piatra Neamț Piatra Neamț Ceahlăul-Stadion 18.000 1. in Gruppe I der Liga II
CFR Cluj Cluj-Napoca Dr.-Constantin-Rădulescu-Stadion 23.500 10.
Concordia Chiajna Chiajna Stadionul Concordia 05.000 2. in Gruppe I der Liga II
Dinamo Bukarest Bukarest Dinamo-Stadion 15.300 6.
Gaz Metan Mediaș Mediaș Stadionul Gaz Metan 08.500 7.
CS Mioveni Mioveni Stadionul Mioveni 10.000 3. in Gruppe II der Liga II
Oțelul Galați Galați Stadionul Oțelul 13.932 Meister
Pandurii Târgu Jiu Târgu Jiu Stadion Tudor Vladimirescu 09.200 13.
Petrolul Ploiești Ploiești Stadionul Ilie Oană 15.500 1. in Gruppe II der Liga II
Rapid Bukarest Bukarest Giulești – Valentin Stănescu 19.100 4.
Sportul Studențesc Bukarest Regie-Stadion 10.020 18.
Steaua Bukarest Bukarest Ghencea-Stadion 27.557 5.
FCM Târgu Mureș Târgu Mureș Stadionul Trans-Sil 08.000 9.
Universitatea Cluj Cluj-Napoca Stadionul Clujana 30.201 8.
FC Vaslui Vaslui Stadionul Municipal 15.000 3.
CSU Voința Sibiu Sibiu Stadionul Municipal 14.000 4. in Gruppe II der Liga II

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
01 CFR Cluj 34 21 8 5 63 : 31 +32 71
02 FC Vaslui 34 22 4 8 58 : 29 +29 70
03 Steaua Bukarest (P) 34 19 9 6 47 : 26 +21 66
04 Rapid Bukarest 34 18 10 6 54 : 29 +25 64
05 Dinamo Bukarest 34 18 8 8 57 : 32 +25 62
06 Oțelul Galați (M) 34 15 7 12 34 : 29 +05 52
07 Pandurii Târgu Jiu 34 12 11 11 47 : 40 +07 47
08 Universitatea Cluj 34 11 14 9 46 : 37 +09 47
09 CS Concordia Chiajna (N) 34 13 6 15 42 : 52 −10 45
10 FC Brașov 34 13 6 15 39 : 34 +05 45
11 Ceahlăul Piatra Neamț (N) 34 11 9 14 36 : 46 −10 42
12 Astra Ploiești 34 11 8 15 36 : 43 07 41
13 Gaz Metan Mediaș 34 11 8 15 39 : 54 −15 41
14 Petrolul Ploiești (N) 34 10 9 15 42 : 45 03 39
15 FCM Târgu Mureș 34 8 11 15 34 : 47 −13 35
16 CSU Voința Sibiu (N) 34 8 8 18 24 : 45 −21 32
17 Sportul Studențesc 34 6 12 16 33 : 55 −22 30
18 CS Mioveni (N) 34 2 6 26 20 : 77 −57 12
Farbenschlüssel für die Tabelle
Meister
Pokalsieger
Teilnahme an der UEFA Champions League
Teilnahme an der UEFA Europa League
Liga II
Erklärung der Tabelle
(M) Meister 2010/11
(P) Pokalsieger 2010/11
(N) Aufsteiger 2011

Nach der Saison[Bearbeiten]

Absteiger in die Liga II[Bearbeiten]

FCM Târgu Mureș, CSU Voința Sibiu, Sportul Studențesc, CS Mioveni

Aufsteiger in die Liga 1[Bearbeiten]

FC Viitorul Constanța, CSMS Iași, Gloria Bistrița, CS Turnu Severin

Die Meistermannschaft des CFR Cluj[Bearbeiten]

1. CFR Cluj
CFR Cluj

Erfolgreichste Torschützen[Bearbeiten]

Name Verein Tore
Wesley FC Vaslui 27
Marius Niculae Dinamo Bukarest 19
Ionel Dănciulescu Dinamo Bukarest 13
Ovidiu Herea Rapid Bukarest 13
Raul Rusescu Steaua Bukarest 13

Weblinks[Bearbeiten]