Liga islamischer Universitäten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liga Islamischer Universitäten (arabisch: رابطة الجامعات الإسلامية ; League of Islamic Universities / Union of Islamic Universities, auch: Union Islamischer Universitäten, Vereinigung Islamischer Universitäten, Islamic Universities League) ist eine Vereinigung islamischer Universitäten. Ihr Sitz ist in Kairo. Vorsitzender ist Abdallah Ben Abdel Mohsen At-Turki, der auch Generalsekretär der Islamischen Weltliga (Muslim World League) ist. Sie umfasst 160 islamische Universitäten.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nauss.edu.sa