Ligamentum sacrotuberale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beckenbänder des Menschen

Das Ligamentum sacrotuberale ist ein Band im Bereich des Beckens. Es zieht vom seitlichen Rand des Kreuzbeins und der Spina iliaca posterior superior des Darmbeins zum Sitzbeinhöcker (Tuber ischiadicum). Es überspringt dabei den großen Sitzbeinausschnitt (Incisura ischiadica major) und bildet das Foramen ischiadicum majus.

Das Ligamentum sacrotuberale des Menschen hat infolge des breitflächigen Ansatzes eine dreieckige Form. Bei Raubtieren ist es ein eher rundlicher Strang. Bei Huftieren ist es flächenartig und wird deshalb als „breites Beckenband“ (Ligamentum sacrotuberale latum) bezeichnet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Wayne Vogl, Adam W. M. Mitchell: Anatomie für Studenten. Urban&Fischer Verlag, 2007, ISBN 978-3-437-41231-8, S. 398.
  • Franz-Viktor Salomon: Knochenverbindungen. In: F.-V. Salomon u. a. (Hrsg.): Anatomie für die Tiermedizin. Enke-Verlag, Stuttgart, 2. erw. Aufl. 2008, ISBN 978-3-8304-1075-1, S. 110-147