Ligat ha’Al 2013/14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ligat ha'Al 2013/14
Logo der Ligat ha'Al
Meister Maccabi Tel Aviv
Champions-League-
Qualifikation
Maccabi Tel Aviv
Europa-League-
Qualifikation
Hapoel Be’er Scheva
Hapoel Ironi Kirjat Schmona
Hapoel Tel Aviv
Pokalsieger Hapoel Ironi Kirjat Schmona
Absteiger Bne Jehuda Tel Aviv
Hapoel Ironi HaScharon
Mannschaften 14
Spiele 182  + 58 Play-Off-Spiele
Tore 606  (ø 2,53 pro Spiel)
Torschützenkönig Eran Zahavy
(Maccabi Tel Aviv)
Ligat ha’Al 2012/13

Die Ligat ha’Al 2013/14 war die 15. Saison seit ihrer Einführung unter diesem Namen im Jahre 1999 und die 72. Spielzeit der höchsten israelischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 24. August 2013.

Titelverteidiger war Maccabi Tel Aviv.

Mannschaften[Bearbeiten]

Lage der Spielorte der Vereine der Ligat ha’Al 2012/13
Verein Stadt Stadion Kapazität
Hapoel Akko Akkon Akko-Stadtstadion 05.000
MS Aschdod Aschdod Yud-Alef-Stadion 08.200
Hapoel Be’er Scheva Be’er Scheva Arthur-Vasermil-Stadion 13.000
Hapoel Haifa Haifa Kiryat-Eliezer-Stadion 14.000
Maccabi Haifa Haifa Kiryat-Eliezer-Stadion 14.000
Beitar Jerusalem Jerusalem Teddy-Kollek-Stadion 21.600
Hapoel Ironi Kirjat Schmona Kirjat Schmona Kiryat-Shmona-Stadtstadion 05.300
Maccabi Petach Tikwa Petach Tikwa HaMoshava-Stadion 1 12.000
Hapoel Ra’anana Ra’anana Levita-Stadion 05.800
Hapoel Ironi HaScharon Ramat haScharon Herzliya-Stadtstadion 1 08.100
FC Bnei Sachnin Sachnin Doha-Stadion 08.500
Bne Jehuda Tel Aviv Tel Aviv-Jaffa Bloomfield-Stadion 15.353
Hapoel Tel Aviv Tel Aviv-Jaffa Bloomfield-Stadion 15.353
Maccabi Tel Aviv Tel Aviv-Jaffa Bloomfield-Stadion 15.353
1 Maccabi Petach Tikwa und Hapoel Ironi HaScharon tragen ihre Heimspiele in neutralen Stadien aus, da ihre eigenen Stadien die Kriterien für die höchste Liga nicht erfüllen.

Vorrunde[Bearbeiten]

In der Vorrunde wurde eine Doppelrunde zwischen allen 14 Mannschaften ausgespielt. Anschließend qualifizierten sich die sechs bestplatzierten Vereine für die Meisterschaftsrunde, in der neben der israelischen Meisterschaft auch die internationalen Startplätze ausgespielt wurden. Die weiteren acht Vereine spielten in der Abstiegsrunde gegen den Abstieg in die zweitklassige Liga Leumit.

Tabelle[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Maccabi Tel Aviv (M) 26 21  3  2 058:180 +40 66
 2. Hapoel Be’er Scheva 26 18  5  3 048:190 +29 59
 3. Hapoel Ironi Kirjat Schmona 26 12  8  6 038:260 +12 44
 4. Maccabi Haifa 26 13  5  8 039:300  +9 44
 5. FC Bnei Sachnin 26 11  7  8 030:250  +5 40
 6. Hapoel Tel Aviv 26 11  6  9 051:380 +13 39
 7. MS Aschdod 26  8  7 11 028:350  −7 31
 8. Hapoel Haifa 26  8  7 11 027:340  −7 31
 9. Beitar Jerusalem 26  8  6 12 021:280  −7 30
10. Hapoel Akko 26  6  9 11 024:370 −13 27
11. Hapoel Ra’anana (N) 26  6  8 12 020:330 −13 26
12. Maccabi Petach Tikwa (N) 26  5  8 13 028:450 −17 23
13. Bne Jehuda Tel Aviv 26  4  8 14 026:390 −13 20
14. Hapoel Ironi HaScharon 26  5  5 16 021:520 −31 20
Teilnahme an der Meisterschaftsrunde
Teilnahme an der Abstiegsrunde
(M) amtierender israelischer Meister
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Kreuztabelle[Bearbeiten]

2013/14
Stand: Endstand (17. März 2014) [1]
Beitar Jerusalem Bne Jehuda Tel Aviv FC Bnei Sachnin MS Aschdod Hapoel Akko Hapoel Be’er Scheva Hapoel Haifa Hapoel Ra’anana Hapoel Tel Aviv Hapoel Ironi Kirjat Schmona Hapoel Ironi HaSharon Maccabi Haifa Maccabi Petach Tikwa Maccabi Tel Aviv
Beitar Jerusalem 2:1 0:1 2:0 1:0 0:2 0:1 1:1 1:0 1:4 0:1 1:0 1:0 1:2
Bne Jehuda Tel Aviv 0:0 2:4 1:0 1:0 1:2 2:2 0:0 2:2 0:0 0:1 0:2 2:4 0:2
FC Bnei Sachnin 0:0 0:1 2:1 1:0 0:4 2:0 2:0 4:0 1:1 1:1 0:0 0:2 0:2
MS Aschdod 1:0 1:0 0:0 0:0 2:2 1:0 1:2 4:5 2:1 3:0 3:2 2:0 0:0
Hapoel Akko 0:0 3:2 0:2 1:1 1:2 2:1 0:0 2:1 2:1 4:3 1:1 1:3 0:2
Hapoel Be’er Scheva 2:0 2:0 2:1 2:0 1:1 1:0 0:0 2:0 0:2 0:0 3:1 3:0 3:2
Hapoel Haifa 2:2 2:1 2:0 1:1 0:0 1:3 1:1 0:4 2:0 3:0 0:1 0:1 1:3
Hapoel Ra’anana 2:2 0:2 0:1 3:0 1:3 1:0 0:2 1:4 0:2 1:2 1:0 1:0 0:2
Hapoel Tel Aviv 3:1 2:2 0:0 2:1 2:0 1:3 4:0 0:0 1:1 3:0 2:4 3:1 2:3
Hapoel Ironi Kirjat Schmona 1:0 2:1 1:1 1:0 2:0 0:1 2:0 0:0 2:2 4:1 2:1 0:0 3:1
Hapoel Ironi HaScharon 0:2 1:0 0:1 2:3 1:1 0:4 0:2 1:3 0:5 0:2 1:2 2:0 0:3
Maccabi Haifa 2:0 2:2 2:1 2:1 2:1 0:0 0:1 3:1 3:1 3:1 1:1 1:0 0:3
Maccabi Petach Tikwa 1:3 2:2 1:3 1:1 1:1 1:3 1:1 1:0 0:2 3:3 3:3 0:3 0:2
Maccabi Tel Aviv 1:0 1:0 4:1 2:0 5:0 3:1 2:2 3:1 1:0 3:0 1:0 3:1 2:2

Zweite Runde[Bearbeiten]

Meisterschaftsrunde[Bearbeiten]

Die Vereine auf den Plätzen 1–6 nach der Vorrunde spielten im Anschluss um die Meisterschaft. Dabei wurden die Ergebnisse aller 26 Vorrundenspiele übertragen und zwischen den sechs Teams eine weitere Doppelrunde ausgetragen.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Maccabi Tel Aviv (M) 36 26  6  4 076:300 +46 84
 2. Hapoel Be’er Scheva 36 20  8  8 056:230 +33 68
 3. Hapoel Ironi Kirjat Schmona 36 18 10  8 059:380 +21 64
 4. Hapoel Tel Aviv 36 16 10 10 072:470 +25 58
 5. Maccabi Haifa 36 15  8 13 049:460  +3 53
 6. FC Bnei Sachnin 36 13  8 15 037:470 −10 47
Israelischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2014/15
Israelischer Pokalsieger und Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2014/15
Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2014/15
(M) amtierender israelischer Meister

Kreuztabelle[Bearbeiten]

2013/14 FC Bnei Sachnin Hapoel Be’er Scheva Hapoel Tel Aviv Hapoel Ironi Kirjat Schmona Maccabi Haifa Maccabi Tel Aviv
FC Bnei Sachnin 0:0 1:3 1:4 0:2 2:1
Hapoel Be’er Scheva 2:0 1:1 0:2 1:1 1:2
Hapoel Tel Aviv 3:0 1:2 4:2 4:0 3:1
Hapoel Ironi Kirjat Schmona 2:0 3:0 1:1 1:0 2:2
Maccabi Haifa 1:2 2:1 1:1 1:3 2:2
Maccabi Tel Aviv 4:1 2:0 0:0 3:1 1:0

Abstiegsrunde[Bearbeiten]

Die Vereine auf den Plätzen 7–14 nach der Vorrunde spielten im Anschluss gegen den Abstieg. Dabei wurden die Ergebnisse aller 26 Vorrundenspiele übertragen und zwischen den acht Teams nur eine Einfachrunde ausgetragen. Die vier bestplatzierten Vereine der Vorrunde erhielten dabei ein Heimspiel mehr als die anderen Vier. Nach Abschluss der Runde stiegen die Mannschaften auf den Rängen 13 und 14 in die zweitklassige Liga Leumit ab.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 7. Beitar Jerusalem 33 12  6 15 031:320  −1 42
 8. MS Aschdod 33 10  9 14 035:450 −10 39
 9. Hapoel Ra’anana (N) 33  9 11 13 031:400  −9 38
10. Hapoel Akko 33  8 12 13 030:420 −12 36
11. Hapoel Haifa 33  9  7 17 030:450 −15 34
12. Maccabi Petach Tikwa (N) 33  8  9 16 039:570 −18 33
13. Hapoel Ironi HaScharon 33  9  6 18 029:590 −30 33
14. Bne Jehuda Tel Aviv 33  7 10 16 032:450 −13 31
Abstieg in die Liga Leumit
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Kreuztabelle[Bearbeiten]

2013/14 Beitar Jerusalem Bne Jehuda Tel Aviv MS Aschdod Hapoel Akko Hapoel Haifa Hapoel Ra’anana Hapoel Ironi HaSharon Maccabi Petach Tikwa
Beitar Jerusalem - - 1:0 0:2 - 4:0 3:0
Bne Jehuda Tel Aviv 1:0 1:1 - - 1:3 - -
MS Aschdod - - 1:0 4:1 - 0:1 0:5
Hapoel Akko - 1:1 - 1:0 1:1 1:2 -
Hapoel Haifa 1:0 0:1 - - 0:2 0:1 -
Hapoel Ra’anana 0:2 - 1:1 - - - 4:2
Maccabi Petach Tikwa - 1:0 - - 0:0  : 4:1
Hapoel Ironi HaScharon - 0:1 - - 0:0 - 4:1

Torschützenlisten[Bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten]

Pl. Name Team Tore
01. IsraelIsrael Omer Damari Hapoel Tel Aviv 21
02. IsraelIsrael Eran Zahavi Maccabi Tel Aviv 18
03. SchwedenSchweden Rade Prica Maccabi Tel Aviv 11
IsraelIsrael Alon Turgeman Maccabi Haifa
05. MontenegroMontenegro Žarko Korać Hapoel Haifa 10
06. IsraelIsrael Mohammed Kalibat FC Bnei Sachnin 09
NiederlandeNiederlande Glynor Plet Hapoel Be’er Scheva
08. IsraelIsrael Maor Buzaglo Hapoel Be’er Scheva 08
IsraelIsrael Dovev Gabay Hapoel Be’er Scheva
10. IsraelIsrael Amir Agaiev Bne Jehuda Tel Aviv 07
IsraelIsrael Barak Badash Hapoel Ironi Kirjat Schmona
IsraelIsrael Elyaniv Barda Hapoel Be’er Scheva
IsraelIsrael Barak Itzhaki Maccabi Tel Aviv
Zentralafrikanische RepublikZentralafrikanische Republik David Manga Hapoel Ironi Kirjat Schmona
SpanienSpanien Rayo Maccabi Haifa
IsraelIsrael Kenny Seif Hapoel Ironi HaScharon
IsraelIsrael Itay Shechter Hapoel Tel Aviv
Stand: Endstand (17. März 2014) [2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Spiele soccerway.com
  2. Torschützenliste soccerway.com