Lightning Returns: Final Fantasy XIII

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lightning Returns: Final Fantasy XIII
Originaltitel ライトニング リターンズ ファイナルファンタジーXIII
Transkription Raitoningu Ritānzu: Fainaru Fantajī Sātīn
Entwickler Square Enix
Publisher Square Enix
Erstveröffent-
lichung
JapanJapan China VolksrepublikChina 21. November 2013
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 11. Februar 2014
Europaische UnionEuropäische Union 14. Februar 2014
Plattform PlayStation 3, Xbox 360
Genre Rollenspiel
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung DualShock 3, Xbox-360-Controller
Medium 1 Blu-ray Disc
Xbox 360: 1 DVD-9
Sprache Japanisch, Englisch mit deutschen Untertiteln
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben
PEGI ab 16 Jahren empfohlen

Lightning Returns: Final Fantasy XIII (jap. ライトニング リターンズ ファイナルファンタジーXIII, Raitoningu Ritānzu: Fainaru Fantajī Sātīn) ist ein Rollenspiel der Final-Fantasy-Reihe, das von Square Enix entwickelt wurde und im Februar 2014 in Europa veröffentlicht wurde. Es ist Teil der Fabula-Nova-Crystallis-Saga und schließt an die Ereignisse aus Final Fantasy XIII-2 an, wobei die mit Final Fantasy XIII begonnene Handlung einem Abschluss zugeführt wird. Eine Besonderheit des Spiels besteht darin, dass die gesamte Spielwelt stets in Veränderung begriffen ist, ausgelöst durch Ereignisse, die sich zu bestimmten Tageszeiten an verschiedenen Orten ereignen, unabhängig davon, ob sich der Spieler gegenwärtig als Zeuge des Geschehens an dem betreffenden Ort befindet oder nicht.[1] Game Directory Motomu Toriyama äußerte mit Blick auf die lange Geschichte von Final Fantasy, dass Lighting Returns: Final Fantasy XIII der "vollkommenste und glanzvollste Teil der Final-Fantasy-Reihe" werde.[2]

Im Gegensatz zu Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIII-2 ist diesmal Lightning, die die Welt vor der vollständigen Zerstörung zu bewahren bestrebt ist, der einzige spielbare Charakter. Der Spieler hat die Möglichkeit, Lightnings Kleidung zu verändern, wofür über 20 Gewänder zur Verfügung stehen.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Das Kampfsystem in Lightning Returns entspricht im Prinzip dem aus XIII und XIII-2 bekannten ATB-basierten System. Da jedoch Lightning nun der einzige spielbare Charakter sein wird, wurde es modifiziert, um dem Spieler mehr Kontrolle über das Geschehen einzuräumen. So kann sich Lightning nun in Kämpfen frei umherbewegen, wobei die Kämpfe jedoch weiterhin nicht direkt in der Umgebung der Spielwelt, sondern auf separaten Schlachtfeldern ausgetragen werden. Anstatt Befehle der Reihe nach aus einem Menü auszuwählen, können Lightnings Fähigkeiten nun außerdem über die Buttons des Controllers angesprochen werden.

Über den Dreizehntageszeitraum des Spiels wird Lightning durch ihre Handlungen Einfluss auf den Lauf der Zeit nehmen. Eine bestimmte Person zu retten, könnte die Uhr um einige Stunden zurückdrehen, während die Rettung einer anderen Person die Zeiger vorantreibt. Da Lightning nur 13 Tage zur Rettung der Welt verbleiben, ist Zeit das grundlegende Motiv von Lightning Returns. Die einzelnen Tage sind in Morgen, Nachmittag, Abend und Nacht unterteilt, während zu bestimmten Zeiten an verschiedenen Orten Ereignisse geschehen. Laut Motomu Toriyama wird das Spiel auf verschiedenen Pfaden bestritten werden können, sodass es nicht möglich sein wird, all diesen Ereignisse in einem einzigen Spieldurchlauf beizuwohnen; somit sind mehrere Durchläufe nötig, um aller Geschehnisse in der Spielwelt gewahr zu werden.[3]

Am 21. Januar 2014 hat Square Enix eine Test-Version im Xbox Store veröffentlicht. [4] Seit dem 22. Januar 2014 steht eine kostenlose Demo-Version im PlayStation Network zum Download bereit. [5]

Handlung[Bearbeiten]

Anknüpfend an die Ereignisse aus Final Fantasy XIII-2 verschmolzen Grand Pulse und Valhalla infolge des nach Etros Tod freigesetzten Chaos zu Nova Chrysalia, einer Gruppierung von Inseln, die im Meer des Chaos umhertreibt. Der Alterungsprozess der Bevölkerung ist durch die Infektion der Welt mit Chaos zum Stillstand gekommen und die Bewohner der Metropole Luxerion bildeten eine rigorose Religionsgemeinschaft.

500 Jahre nach dem Ende von Final Fantasy XIII-2 erwacht Lightning aus ihrem Kristallschlaf, als nur noch 13 Tage bis zur endgültigen Vernichtung der Welt verbleiben. Die Gottheit Bhunivelze stattet sie für ihre Mission, der Bewahrung der Welt, mit Macht und der Tracht des "Befreiers" aus. Auf ihrem Weg schließt sich Lightning mit ihren früheren Verbündeten, einschließlich Hope Estheim und Oerba Yun Fang, zusammen und bekämpft feindlich gesinnte Fraktionen, die ihr gewaltsam Widerstand leisten.

Kritik der Fachpresse[Bearbeiten]

Das Magazin GBase.ch hat Lightning Returns: Final Fantasy XIII eine Wertung von 8.0 verliehen. Im Testbericht wurden vor allem die offene Spielwelt und die kinoreifen Zwischensequenzen gelobt. Im Gegenzug wurden das Stufensystem und die etwas verwaschene Optik bemängelt.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lightning Returns: Final Fantasy 13 announced
  2. Final Fantasy anniversary interview: Toriyama speaks
  3. Lightning Returns: Final Fantasy XIII - Real-time world explained
  4. Lightning Returns: Final Fantasy XIII - Demo weltweit verfügbar
  5. Lightning Returns: Final Fantasy XIII - Demo online
  6. Lightning Returns: Final Fantasy XIII - Testbericht auf GBase.ch