Ligue Magnus 2011/12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ligue Magnus Logo.png Ligue Magnus
◄ vorherige Saison 2011/12 nächste ►
Meister: Dragons de Rouen
Absteiger: Bisons de Neuilly-sur-Marne
• Ligue Magnus  |  Division 1 ↓  |  Division 2 ↓↓  |  Division 3 ↓↓↓

Die Saison 2011/12 war die 90. Spielzeit der Ligue Magnus, der höchsten französischen Eishockeyspielklasse. Die Meisterschaft gewannen die Dragons de Rouen, die Brûleurs de Loups de Grenoble im Playoff-Finale mit 4:2 besiegten und damit ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigten. Die Bisons de Neuilly-sur-Marne stiegen in die Division 1 ab.

Modus[Bearbeiten]

In der Hauptrunde absolvieren die 14 Mannschaften jeweils 26 Spiele. Die zwölf bestplatzierten Mannschaften qualifizieren sich für die Playoffs, in denen der Meister ausgespielt wird, wobei die vier bestplatzierten Mannschaften für das Playoff-Viertelfinale gesetzt sind. Die beiden Letztplatzierten der Hauptrunde treten in der Relegation aufeinander, deren Verlierer direkt in die zweite Liga absteigt. Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit und Overtime erhält jede Mannschaft zwei Punkte, bei einer Niederlage nach Overtime gibt es einen Punkt und bei einer Niederlage nach regulärer Spielzeit null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Mannschaft Sp. S OTS OTN N Punkte T GT Diff
1. Dragons de Rouen 26 18 2 1 5 41 129 75 +54
2. Ducs de Dijon 26 15 3 2 6 38 123 71 +52
3. Chamois de Chamonix 26 15 3 1 7 37 99 74 +25
4. Diables Rouges de Briançon 26 13 2 5 6 35 91 78 +13
5. Ducs d'Angers 26 14 2 2 8 34 75 60 +15
6. Pingouins de Morzine 26 14 1 4 7 34 86 69 +17
7. Brûleurs de Loups de Grenoble 26 14 1 2 9 32 90 75 +15
8. Gothiques d'Amiens 26 8 5 2 11 28 76 79 -3
9. Étoile noire de Strasbourg 26 12 1 2 11 28 89 81 +8
10. Dauphins d'Épinal 26 11 2 0 13 26 93 103 -10
11. Rapaces de Gap 26 6 3 3 14 21 79 99 -20
12. Drakkars de Caen 26 4 5 1 16 19 56 111 -55
13. Ours de Villard-de-Lans 26 4 1 2 19 12 72 129 -57
14. Bisons de Neuilly-sur-Marne 26 3 0 4 19 10 66 120 -54

Playoffs[Bearbeiten]

  Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
                                     
1 Dragons de Rouen  
Freilos  
  1 Dragons de Rouen 3  
  8 Gothiques d’Amiens 2  
8 Gothiques d’Amiens 3
9 Étoile noire de Strasbourg 2  
    1 Dragons de Rouen 3  
  5 Ducs d’Angers 1  
4 Diables Rouges de Briançon  
Freilos  
  4 Diables Rouges de Briançon 1
  5 Ducs d’Angers 3  
5 Ducs d’Angers 3
12 Drakkars de Caen 0  
  1 Dragons de Rouen 4
  7 Brûleurs de Loups de Grenoble 2
2 Ducs de Dijon  
Freilos  
  2 Ducs de Dijon 2  
  7 Brûleurs de Loups de Grenoble 3  
7 Brûleurs de Loups de Grenoble 3
10 Dauphins d’Épinal 2  
  7 Brûleurs de Loups de Grenoble 3
  3 Chamois de Chamonix 1  
3 Chamois de Chamonix  
Freilos  
  3 Chamois de Chamonix 3
  11 Rapaces de Gap 1  
6 Pingouins de Morzine 2
11 Rapaces de Gap 3  

Französischer Meister[Bearbeiten]

Französischer Meister
Logo der Dragons de Rouen
Dragons de Rouen

Torhüter: Fabrice Lhenry, Sebastian Ylönen

Verteidiger:

Angreifer:

Relegation[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]