Liliane Maury Pasquier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liliane Maury Pasquier

Liliane Maury Pasquier (* 16. Dezember 1956 in Genf, heimatberechtigt in Veyrier) ist eine Schweizer Politikerin (SP).

Maury Pasquier war von Juni 1983 bis Januar 1992 in der Legislative der Gemeinde Veyrier und von Dezember 1993 bis Januar 1996 im Kantonsparlament des Kantons Genf. Bei den Schweizer Parlamentswahlen 1995 wurde sie in den Nationalrat gewählt, 2007 schaffte sie die Wahl in den Ständerat. Sowohl im National- wie auch im Ständerat war sie Mitglied der Aussenpolitischen Kommission, der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit und der Staatspolitischen Kommission. 2001 bis 2002 war sie Präsidentin der Nationalrates.

Die Berufspolitikerin und Geburtshelferin Maury Pasquier lebt in Châtelaine, ist verheiratet und hat vier Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]