Lilium japonicum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lilium japonicum
Lilium japonicum

Lilium japonicum

Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Lilienartige (Liliales)
Familie: Liliengewächse (Liliaceae)
Unterfamilie: Lilioideae
Gattung: Lilien (Lilium)
Art: Lilium japonicum
Wissenschaftlicher Name
Lilium japonicum
Thunb.

Lilium japonicum (jap. 笹百合, Sasayuri[1], dt. Bambusgras-Lilie) ist eine Art aus der Gattung der Lilien (Lilium) in der orientalischen Sektion.

Beschreibung[Bearbeiten]

Lilium japonicum erreicht eine Wuchshöhe von 30 cm bis 90 cm. Die Zwiebeln sind rundlich und erreichen einen Durchmesser von etwa 4 cm. Sie sind mit cremeweißen lanzettförmigen Schuppen überzogen. Der Stängel ist schlank, wie ein Bambusschössling, woher auch der japanische Name rührt. Die Laubblätter sind schmal-lanzettförmig mit rauem Rand und sind über den Stängel verteilt. [1]

Die Pflanze blüht von Mai bis August mit bis zu drei horizontal stehenden, kurz trompetenförmigen Blüten. Die Farbe der Blüten ist dunkelrosa oder auch weiß. Die Antheren und Pollen sind rotbraun. Die Früchte sind Kapseln, die Samen keimen verzögert-hypogäisch. [1]

Verbreitung[Bearbeiten]

Lilium japonicum ist auf der Insel Honshū in Japan endemisch. Sie tritt dort in Höhenlagen von Meereshöhe bis 1050 Meter auf, in der Regel auf Ost- oder Nordhängen zwischen Bambus und Rhododendren. [1]

Systematik[Bearbeiten]

Lilium japonicum wurde 1780 durch Carl Peter Thunberg erstbeschrieben. Gemeinsam mit einigen wenigen weiteren Arten aus Japan bildet sie die Sektion Archelirion der Gattung. Sie hybridisiert mit einigen dieser Arten (Lilium rubellum, Lilium auratum und Lilium speciosum). [1]

Nachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e  Edward A. McRae: Lilies. A Guide for Growers and Collectors. Timber Press, Portland, Oregon 1998, ISBN 0-88192-410-5, S. 142–143.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lilium japonicum – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien