Lillian Disney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lillian Marie Disney (* 15. Februar 1899 in Spalding, Idaho als Lillian Marie Bounds; † 16. Dezember 1997 in West-Los Angeles, Kalifornien) war eine US-amerikanische Unternehmersgattin und Philanthropin. Sie war Mitverfasserin des ersten Mickey Mouse Comics und ihr wird die Namensgebung der berühmtesten Comic-Figur ihres Mannes zugeschrieben.

Leben[Bearbeiten]

Lillian Disney mit Walt Disney

Sie war die Ehefrau und Witwe von Walt Disney. Lillian Marie und Walt Disney heirateten am 13. Juli 1925. Sie hatten zwei Töchter:

  • Diane Marie Disney (* 18. Dezember 1933; † 19. November 2013) Frau von Ron Miller sowie
  • die adoptierte Sharon Mae Disney (* 21. Dezember 1936; † 16. Februar 1993).

1969, 3 Jahre nach dem Tod ihres Mannes, heiratete Lillian Disney zum zweiten Mal, John Louis Truyens.

Mit einer Spende von 50 Mio. USD war sie die Hauptfinanziererin der Walt Disney Concert Hall. Lillian Disney war Mitverfasserin des ersten Mickey Mouse Comics und die Namensgeberin der berühmtesten Comicfigur ihres Mannes. Während einer Zugreise zeigte er ihr eine erste Zeichnung eines Comics und erklärte, er möchte die Figur "Mortimer Mouse" nennen. Seine Frau fand den Namen nicht passend und schlug indes Mickey Mouse als den besseren Namen vor.[1] 1997 verstarb sie im Alter von 98 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Disney bei Disney Legends (englisch)