Lily Collins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lily Collins (2013)

Lily Jane Collins (* 18. März 1989 in Guildford, Surrey, England) ist eine britische Schauspielerin, Model und Kolumnistin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Lily Collins ist die Tochter von Phil Collins und dessen zweiter Ehefrau Jill Tavelman. Sie hat vier Halbgeschwister: Die Schauspielerin Joely Collins und den Musiker Simon Collins aus der ersten Ehe ihres Vaters sowie Nicholas und Matthew aus seiner dritten Ehe. Sie besuchte die Harvard-Westlake-School und studiert zurzeit Journalismus an der University of Southern California.

Als Teenager schrieb sie für das britische Magazin Elle Girl die Kolumne NY Confidential. Des Weiteren arbeitete sie als Kolumnistin für die Magazine Seventeen, Teen Vogue und Los Angeles Times. 2008 moderierte sie im Rahmen der Präsidentschaftswahlen auf dem amerikanischen Fernsehsender Nickelodeon die Sendung Kids pick the President. Außerdem gewann sie einen Young Hollywood Award in der Kategorie Newest Red Carpet Correspondent.

2009 begann Collins ihre Schauspielkarriere mit einer Gastrolle in zwei Folgen der Serie 90210 als Phoebe Abrams. Im gleichen Jahr gab sie ihr Filmdebüt als Sandra Bullocks Tochter in dem Drama Blind Side – Die große Chance. Der Film erzählt die wahre Geschichte des Footballstars Michael Oher.

2010 stand sie an der Seite von Paul Bettany und Cam Gigandet für den Vampirfilm Priest vor der Kamera.[1] Des Weiteren spielte sie eine Hauptrolle in dem Actionfilm Atemlos – Gefährliche Wahrheit neben Taylor Lautner und Sigourney Weaver.[2]

Neben der Schauspielerei arbeitet Collins auch als Model. Sie war unter anderem auf dem Titel der Zeitschrift Glamour zu sehen und arbeitete für Chanel. 2009 wurde sie von Maxime unter die zwanzig „schönsten Rockstar-Töchter“ gewählt.

Collins war für die Rolle von Mia im Remake von Tanz der Teufel vorgesehen, verließ das Projekt jedoch im Januar 2012.[3] Im Film Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen, der im April 2012 in Deutschland anlief, spielt sie die Rolle des Schneewittchen. Hierfür nahm sie zudem das Lied I believe in love auf. 2013 übernahm sie die Hauptrolle in Chroniken der Unterwelt – City of Bones, der Romanverfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Cassandra Clare.[4] 2014 wird sie an der Seite von Sam Claflin in der Verfilmung Love, Rosie des Romans Für immer vielleicht von Cecelia Ahern in der weiblichen Hauptrolle zu sehen sein.

Von 2012 bis August 2013 war Collins mit Schauspielkollegen Jamie Campbell Bower liiert,[5] den sie bei den Dreharbeiten zu Chroniken der Unterwelt - City of Bones kennenlernte.[6]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Diskographie[Bearbeiten]

  • 2012: I Believe in Love (Evil queen mix)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lily Collins – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.moviereporter.net/news/7467-hier-ist-der-erste-offizielle-trailer-zu-priest
  2. http://www.focus.de/kultur/kino_tv/film-taylor-lautner-dreht-mit-lily-collins_aid_500683.html
  3. No Evil Dead for Lily Collins
  4. Sony Looking to Sharpen Their Mortal Instruments
  5. Show him what he's missing! Lily Collins dazzles in lacy nude dress days after 'split from Mortal Instruments co-star Jamie Campbell Bower. In: Daily Mail. 10. August 2013. Abgerufen am 11. August 2013.
  6. Virginia Skeels: Let's do our close-up! Lily Collins snapped kissing boyfriend Jamie Campbell Bower on set of their new movie. Daily Mail, 24. August 2012, abgerufen am 7. Oktober 2012.