Lim Kyung-hee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lim Kyung-Hee bei den Olympischen Spielen 2012
Lim Kyung-hee
Hangeul 임경희
Revidierte Romanisierung Im Gyeonh-hui
McCune-Reischauer Im Kyŏnghŭi
siehe auch: Koreanischer Name

Lim Kyung-hee (* 16. November 1982) ist eine südkoreanische Marathonläuferin.

2001 wurde sie Dritte beim Chuncheon-Marathon und 2002 Fünfte beim Seoul International Marathon. Nach zweiten Plätzen 2004 in Chuncheon und 2006 beim Seoul International Marathon kam sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2007 in Ōsaka auf den 44. Platz.

2008 wurde sie Dritte beim JoongAng Seoul Marathon, 2009 gewann sie den Inuyama-Halbmarathon, und 2010 wurde sie Elfte beim Daegu-Marathon. 2011 wurde sie Neunte in Daegu und gewann den Gyeongju International Marathon. 2012 folgte einem 14. Platz beim Seoul International Marathon ein dritter in Daegu.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

  • Halbmarathon: 1:11:14 h, 22. Februar 2009, Inuyama (südkoreanischer Rekord)
  • Marathon: 2:32:49 h, 8. April 2012, Daegu

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kyung-Hee Lim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Lim ist hier somit der Familienname, Kyung-hee ist der Vorname.