Limmerensee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Limmerensee
Limmerensee
Limmerensee
Lage: Kanton Glarus
Zuflüsse: Limmernbach, Muttenbach, diverse Bergbäche
Abflüsse: Limmernbach
Limmerensee (Glarus)
Limmerensee
Koordinaten 720189 / 18836346.8355555555569.0141666666667Koordinaten: 46° 50′ 8″ N, 9° 0′ 51″ O; CH1903: 720189 / 188363
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Bogenstaumauer
Bauzeit: 1963
Höhe des Absperrbauwerks: 146 m
Höhe über Gewässersohle: 122 m
Bauwerksvolumen: 553.000 m³
Kronenlänge: 375 m
Betreiber: Kraftwerke Linth-Limmern AG, Linthal
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 1'857 m ü. M.
Wasseroberfläche 1,36 km²
Stauseelänge 3 km
Speicherraum 92.000.000 m³
Gesamtstauraum: 93.000.000 m³
Einzugsgebiet 17,8 km²
Bemessungshochwasser: 130 m³/s
Karte Limmerensee.png
Detailkarte

Der Limmerensee (auch Limmernsee) befindet sich im Kanton Glarus in der Gemeinde Linthal.

Lage[Bearbeiten]

Eingebettet ist der vom Schmelzwasser des Limmerenfirns gespeiste See zwischen dem Muttenchopf (2'482 m ü. M.), dem Selbsanft (2'950 m ü. M.) und dem Kistenstöckli (2'746 m ü. M.). Zu erreichen ist der Stausee von Linthal GL zu Fuss oder mit einer werkseigenen Luftseilbahn.

Geschichte[Bearbeiten]

Fertiggestellt wurde die Staumauer Limmern im Jahre 1963.

Quellen[Bearbeiten]

Bogenstaumauer Limmern