Limoges CSP

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Limoges CSP Élite)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Limoges Cercle Saint-Pierre
Logo CSP Limoges 1929.svg
Gegründet 1929 / 2004
Halle Palais des sports de Beaublanc
(5516 Plätze)
Homepage http://www.limogescsp.fr/
Präsident Frédéric Forte
Trainer Jean-Marc Dupraz
Liga LNB Pro A
Erfolge
Europapokal der Landesmeister: 1993
Europapokal der Pokalsieger: 1988
3x Korać-Cup: 1982, 1983, 2000
10mal Französischer Meister: 1983, 1984, 1985,
1988, 1989, 1990, 1993, 1994, 2000, 2014
3mal Französischer Pokalsieger: 1994, 1995, 2000

Limoges Cercle Saint-Pierre, kurz Limoges CSP, ist ein Basketballverein aus dem französischen Limoges. 1929 als Cercle Saint-Pierre de Limoges, kurz CSP Limoges, gegründet, war er der erfolgreichste französische Verein der 1980er- und 1990er-Jahre und der einzige, der den Europapokal der Landesmeister gewinnen konnte. Diesen Titel errang CSP 1993 unter Leitung des jugoslawischen Trainers Božidar Maljković. Zudem ist er europaweit einer von nur sechs Vereinen, die den Landesmeisterpokal, den Pokalsiegerpokal und den Korać-Cup gewinnen konnten. Heimspiele trägt der Verein in der 5516 Zuschauer fassenden Halle Palais des sports de Beaublanc aus.

Trotz einer sportlich sehr erfolgreichen Saison musste CSP 2000 wegen finanzieller Probleme in die zweite französische Liga, die LNB Pro B, absteigen. Zwar gelang der direkte Wiederaufstieg, doch wurde der Verein 2004 schließlich aufgelöst und als Limoges CSP Élite neu gegründet. Statt der ursprünglichen Vereinsfarben Gelb und Rot verwendete man nun die Farben Schwarz und Weiß. Die Mannschaft nahm in der Folgesaison in der dritten französischen Liga den Spielbetrieb auf. 2007 folgte die erneute Umbenennung in Limoges CSP. In der Spielzeit 2010/11 war Limoges erstmals wieder in der höchsten französischen Spielklasse vertreten. 2011 wurden die Vereinsfarben erneut geändert, diese sind seitdem Grün und Weiß. Nach einem weiteren Jahr in der Pro B spielt Limoges seit 2012 wieder in der Pro A, wo sie 2014 ihre zehnte Meisterschaft gewannen.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Französischer Meister: 1983, 1984, 1985, 1988, 1989, 1990, 1993, 1994, 2000, 2014 (10)
  • Französischer Pokalsieger: 1994, 1995, 2000 (3)
  • Europapokal der Landesmeister: 1993; Halbfinalist 1984, 1986, 1990, 1995 (1)
  • Europapokal der Pokalsieger: 1988 (1)
  • Korać-Cup: 1982, 1983, 2000; Finalist 1987 (3)

(In Klammern: Anzahl der gewonnen Titel)

Bedeutende Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]