Lincoln Square (Manhattan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Nachbarschaftszentrum von Lincoln Square (Lincoln Square Neighborhood Center)
Das Kulturzentrum Lincoln Center am Lincoln Square

Lincoln Square heißt sowohl ein Platz wie auch das Viertel, das diesen Platz umgibt, im New Yorker Stadtbezirk Manhattan.

Lage[Bearbeiten]

Der Platz Lincoln Square liegt in der Upper West Side an der Kreuzung von Broadway und der Columbus Avenue zwischen der West 65th Street und der 66th Street.

Diese Gegend ist durch die U-Bahnhaltestelle 66th-Street-Lincoln-Center (IRT Broadway-Seventh Avenue Line) an das New Yorker U-Bahn-Netz angeschlossen.

Geschichte[Bearbeiten]

Westlich von Columbus Avenue und Broadway war dieses Viertel ähnlich heruntergekommen wie früher Hell’s Kitchen im Süden und wie in West Side Story dargestellt. Der Bau des Kulturzentrums Lincoln Center und in jüngerer Zeit des Trump Place und anderer hochgeschossiger Apartmenthäuser führten zu einer Gentrifizierung des westlichen Endes von Lincoln Square.

Das Lincoln Square BID kümmert sich um die Touristeninformation, die Reinigung der Bürgersteige sowie einen Sicherheitsdienst.

Die Namensherkunft ist immer noch nicht geklärt.[1]

Kulturzentrum[Bearbeiten]

In diesem Viertel befindet sich auch das Kulturzentrum Lincoln Center mit der Metropolitan Opera (kurz: MET), dem American Ballet Theatre, den New Yorker Philharmonikern und deren Konzerthalle Avery Fisher Hall, dem New York State Theater, das Produktionen des New York City Ballet und der New York City Opera zeigt. Auch sind hier das Musikkonservatorium und die Schauspielschule Juilliard School, das Vivian Beaumont Theater, das Filmmuseum der Film Society of Lincoln Center sowie das Rose Theater der Institution Jazz at the Lincoln Center (Künstlerischer Leiter: Wynton Marsalis) untergebracht.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Glenn Collins: 50 Years In, Lincoln Center’s Name Is Still a Mystery. In: City Room Blog. NYTimes.com. 11. Mai 2009. Abgerufen am 9. Januar 2011: „Records conclusively show that the New York City Board of Aldermen formally named the area Lincoln Square in May of 1906. The minutes of their meetings are devoid of discussion, however, about the reason for the name.“