Linda Christian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Linda Christian, eigentlich Blanca Rosa Welter (* 13. November 1923 in Tampico, Tamaulipas; † 22. Juli 2011 in Palm Springs, Kalifornien), war eine mexikanisch-US-amerikanische Schauspielerin, die auch unter den Namen Linda Christian Power und Linda Welter gelistet wurde.

Leben[Bearbeiten]

Linda Christians Mutter stammte von Spaniern, Franzosen und Deutschen ab; ihr niederländischer Vater war Vorsitzender der Royal Dutch Petroleum Company. Ihre 1949 mit dem Hollywood-Star Tyrone Power geschlossene Ehe, die 1956 geschieden wurde, machte sie berühmt. Dieser Ehe entstammen die Sängerin Romina Power und die Schauspielerin Taryn Power.

Christian war von 1962 bis 1963 mit dem britischen Schauspieler Edmund Purdom verheiratet.

In den 40er-Jahren wurde die in Mexiko geborene Schauspielerin in Hollywood zum Star. 1948 trat sie in Tarzan in Gefahr an der Seite von Johnny Weissmüller als Mara auf. In der ersten Verfilmung der James-Bond-Geschichten von Ian Fleming spielte Christian 1954 in der Fernsehadaption von Casino Royale die Geliebte des Geheimagenten.

Ihre jüngere Schwester Ariadna Welter (1930–1998) war ebenfalls Schauspielerin.

Linda Christian starb im Alter von 87 Jahren im Juli 2011 im kalifornischen Palm Springs an Darmkrebs.[1][2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1943: El peñón de las Ánimas (als Linda Welter)
  • 1944: Up in Arms (nicht im Abspann)
  • 1946: Ball in der Botschaft (Holiday in Mexico)
  • 1947: Taifun (Green Dolphin Street)
  • 1948: Tarzan in Gefahr (Tarzan and the Mermaids)
  • 1952: Schlachtzone Pazifik (Battle Zone)
  • 1952: Mein Sohn entdeckt die Liebe (The Happy Time)
  • 1953: Slaves of Babylon
  • 1954: Athena
  • 1954: Casino Royale (Fernsehfilm)
  • 1956: Im Sturm der Leidenschaft (Thunderstorm)
  • 1959: Das Haus der sieben Falken (The House of the Seven Hawks)
  • 1959: Abschied von den Wolken
  • 1959: Peter Voss – der Held des Tages
  • 1960: Das große Wunschkonzert
  • 1962: Im Bann der Puppe (The Devil’s Hand)
  • 1962: Passport for a Corpse
  • 1963: Hotel International (The VIPs)
  • 1963: The Alfred Hitchcock Hour: An Out for Oscar (Fernsehfilm)
  • 1965: Augenblick der Wahrheit (Il momento della verità)
  • 1966: 10:23 (10:32 in the Morning)
  • 1966: Bel Ami 2000 oder Wie verführt man einen Playboy
  • 1967: L’oro del mondo
  • 1987: Amore Inquieto Di Maria
  • 1988: Cambiamento d’aria (Fernsehfilm)

Autobiographie[Bearbeiten]

  • Christian, Linda. Linda, My Own Story. New York: Crown Publishers, 1962.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Erstes Bondgirl Linda Christian gestorben, 24. Juli 2011, gesichtet 24. Juli 2011
  2. Cinema: e' morta Linda Christian (ANSA, italienisch, 23. Juli 2011, gesichtet 23. Juli 2011)