Linda Geiser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Linda Geiser (* 13. Mai 1935 in Köniz bei Bern) ist eine Schweizer Schauspielerin. Sie ist dem Fernsehpublikum vor allem durch ihre Rolle der Johanna Blanc in der Schweizer TV-Serie Lüthi und Blanc, sowie als Mutter der Kummerbuben in der gleichnamigen Serie, bekannt.

Leben[Bearbeiten]

Im Alter von 15 Jahren wurde ihr schauspielerisches Talent entdeckt. Sie absolvierte eine Ausbildung an der Schauspielschule des Konservatoriums für Musik in Bern. Lehrerinnen waren sowohl Margarethe Schell von Noë und Uta Hagen. Bei Herbert Berghof nahm sie später noch Schauspielunterricht in englischer Sprache.

Seit 1961 lebt Linda Geiser in New York und gründete dort sie ihr eigenes Off-Off-Broadway Theater namens Counterpoint. Linda Geiser spielte ebenfalls in zahlreichen Theaterstücken mit und konnte auch in den USA in Filmen mitwirken. Zum Beispiel in „Der Pfandleiher“ von Sidney Lumet.

Regelmässig kommt Linda Geiser in die Schweiz zurück, um auch hier als Schauspielerin zu arbeiten. Sie ist nicht nur als Schauspielerin tätig, sondern auch als bildende Künstlerin. Seit 1978 veranstaltet sie eigene Ausstellungen mit Schmuck, Kunsthandwerk und Malerei. In New York bietet Linda Geiser Kunst- und Stadtführungen für Schweizer Frauen an.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]