Linda de Vries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Linda de Vries Eisschnelllauf
Linda de Vries, WM 2013 Sotschi
Nation NiederlandeNiederlande Niederlande
Geburtstag 4. Februar 1988
Geburtsort Smilde
Karriere
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
EM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
ISU Einzelstreckenweltmeisterschaften
Gold 2012 Heerenveen Team
Bronze 2012 Heerenveen 1500 m
ISU Mehrkampfeuropameisterschaften
Silber 2013 Heerenveen Mehrkampf
Platzierungen im Eisschnelllauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 2010/11
 Weltcupsiege 5
 Gesamt-WC 1500 4. (2012/13)
 Gesamt-WC 3000/5000 5. (2011/12)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 1500 Meter 0 0 1
 3000 Meter 0 0 1
 Teamwettbewerb 5 0 1
letzte Änderung: 13. Dezember 2014

Linda de Vries (* 4. Februar 1988 in Smilde) ist eine niederländische Eisschnellläuferin.

De Vries debütierte im Januar 2011 im Weltcup. Sie konzentriert sich dabei auf die Mittel- und Langstrecken, sowie den Teamwettbewerb. Beim Weltcup 2012/13 in Astana schaffte sie ihre ersten Podestplätze. Im 1500 Meter Rennen und im Teamwettbewerb belegte sie jeweils den dritten Platz. Beim Weltcup-Finale 2012/13 in Heerenveen gelang ihr im Teamwettbewerb der erste Weltcup-Sieg.

Bei der WM 2012 in Heerenveen gewann sie zusammen mit Ireen Wüst und Diane Valkenburg die Goldmedaille im Teamwettbewerb. Über 1500 Meter wurde sie zudem Dritte.

Bei der Mehrkampf-WM 2012 und 2013 wurde de Vries jeweils Vierte in der Gesamtwertung. Ihren bisher größten Erfolg im Mehrkampf erreichte sie bei der Mehrkampf-EM 2013 in Heerenveen mit dem Gewinn der Silbermedaille.

De Vries startet seit der Saison 2012/13 für das niederländische Profiteam TVM, das auch Ireen Wüst und Sven Kramer unter Vertrag hat.

Weblinks[Bearbeiten]