Linden (Pfalz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Linden
Linden (Pfalz)
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Linden hervorgehoben
49.3519444444447.6483333333333293Koordinaten: 49° 21′ N, 7° 39′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Kaiserslautern
Verbandsgemeinde: Kaiserslautern-Süd
Höhe: 293 m ü. NHN
Fläche: 5,1 km²
Einwohner: 1148 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 225 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 66851,
67706 (Ländlerhof)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/PLZ enthält Text
Vorwahl: 06307
Kfz-Kennzeichen: KL
Gemeindeschlüssel: 07 3 35 023
Adresse der Verbandsverwaltung: Pirmasenser Straße 62-64
67655 Kaiserslautern
Webpräsenz: www.gemeinde-linden.de
Ortsbürgermeister: Uwe Unnold (FWG)
Lage der Ortsgemeinde Linden im Landkreis Kaiserslautern
Karte

Linden ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Kaiserslautern hat.

Geographische Lage[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt am Rand des Biosphärenreservats Pfälzerwald. Durch Linden fließt der Queidersbach, volkstümlich auch Steinalb genannt. Zu Linden gehören auch die Wohnplätze Ländler-Hof, Lindener Mühle und Weiherhof.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde 1363 erstmals urkundlich erwähnt. Vom frühen 16. Jahrhundert an gehörte er zur sickingischen Herrschaft in Landstuhl. Daher rühren auch die fünf sickingischen Kugeln im Wappen auf der Linde.

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat in Linden besteht aus 16 Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 7. Juni 2009 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.

Sitzverteilung im gewählten Gemeinderat:[3]

Wahl SPD CDU FWG BFL Gesamt
2009 1 2 10 3 16 Sitze
2004 2 5 9 16 Sitze

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „In Gold auf gewölbtem grünem Grund eine grüne Linde, deren Laubdach in der Mitte belegt ist mit einem schwarzen Schild, darin fünf silberne Kugeln (Bollen) 2:1:2“.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

Alle 2 Jahre wird an einem Sonntag im Mai der autofreie Erlebnistag Radelspaß im Sickinger Land durchgeführt und die Hauptstraße für den motorisierten Verkehr gesperrt. Freie Bahn haben dann Radfahrer wie Inline-Skater von Landstuhl über Linden bis Waldfischbach-Burgalben.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Östlich der Gemeinde verläuft die Bundesstraße 270 die Kaiserslautern mit Pirmasens verbindet. Zur Bundesautobahn 62 (Landstuhl–Zweibrücken) mit der Anschlussstelle Bann sind es 7 km. Nächstgelegener Bahnhof ist Schopp an der Biebermühlbahn.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Linden (Pfalz) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt – Gemeinden in Deutschland mit Bevölkerung am 31.12.2012 (XLS-Datei; 4,0 MB) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Amtliches Verzeichnis der Gemeinden und Gemeindeteile, Seite 95 (PDF; 2,3 MB)
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2009, Stadt- und Gemeinderatswahlen