Lingnan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lingnan (嶺南) ist die Bezeichnung für ein geographisches Gebiet, mit dem das Gebiet südlich von ChinasFünf Gebirgszügen“ (Wuling) - Yuecheng, Dupang, Mengzhu, Qitian und Tayu - bezeichnet wird. Die Region liegt auf dem Gebiet der heutigen Provinzen Guangdong, Guangxi, Hunan und Jiangxi.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gebiet wurde von den Hundert Yue-Stämmen bewohnt und war das Mutterland des alten Staates Nan-Yue. In dieser Zeit wurde Lingnan von den Chinesen als Barbarenland betrachtet und hatte nur losen Kontakt mit der Zhongyuan-Region, die von vielen noch immer als die Wiege der chinesischen Kultur betrachtet wird. Im 2. Jahrhundert v. Chr. wurde die Region dem chinesischen Reich einverleibt und seine Entwicklung wurde vorangetrieben seit in der Tang-Zeit von Kanzler Zhang Jiuling die Straße über den Mei-Paß (Meiguan) angelegt wurde.

Siehe auch[Bearbeiten]