Lingshui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Autonomen Kreis Lingshui der Li auf Hainan. Für die Einwohnergemeinschaft Lingshui (灵水社区) der Großgemeinde Chengxiang im Kreis Wuming der chinesischen Stadt Nanning, siehe Lingshui (Chengxiang).
Lage Lingshuis in Hainan

Der Autonome Kreis Lingshui der Li (陵水黎族自治县Língshuǐ Lízú Zìzhì Xiàn) ist ein direkt der Provinzregierung unterstellter autonomer Kreis im Süden der chinesischen Provinz Hainan. Lingshui hat eine Fläche von 1128 km² und rund 364.600 Einwohner (Ende 2009). Davon sind etwa 200.000 (55 %) Angehörige der Li-Nationalität und weitere knapp 800 der Miao-Nationalität. Die han-chinesische Bevölkerung Lingshuis setzt sich aus drei Gruppen zusammen, den Hoklo (闽南人) mit 92 % der Han, den aus der Provinz Fujian zugewanderten Tanka (疍家人) und den Hakka (客家人) mit zusammen 8 % der Han.

Lingshui beherbergt einen bedeutenden Luftwaffenstützpunkt der Volksbefreiungsarmee und in der Großgemeinde Xincun ein Naturschutzgebiet für Rhesusaffen, die Nanwan-Affeninsel.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich Lingshui aus neun Großgemeinden und zwei Gemeinden zusammen. Diese sind:

Großgemeinde Yelin (椰林镇), Sitz der Kreisregierung;
Großgemeinde Benhao (本号镇);
Großgemeinde Guangpo (光坡镇);
Großgemeinde Li'an (黎安镇);
Großgemeinde Longguang (隆广镇);
Großgemeinde Sancai (三才镇);
Großgemeinde Wenluo (文罗镇);
Großgemeinde Xincun (新村镇);
Großgemeinde Yingzhou (英州镇);
Gemeinde Timeng (提蒙乡);
Gemeinde Qunying (群英乡);

Darüber hinaus befinden sich im Verwaltungsgebiet des Kreises zwei Staatsfarmen (Lingmen 岭门农场 und Nanping 南平农场) und der Staatsforstbetrieb Diaoluo Shan (国营吊罗山林业公司).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

18.5053110.038Koordinaten: 18° 30′ N, 110° 2′ O