Linha do Sul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lissabon–Tunes
Streckenlänge: 273,5 km
Spurweite: 1668 mm (Iberische Spur)
Strecke – geradeaus
Linha de Cintura nach Lissabon Oriente
Bahnhof, Station
Lissabon Entrecampos
Gleisdreieck – geradeaus, nach rechts, von rechts
Linha de Sintra aus Sintra
Bahnhof, Station
Lissabon Campolide-A (Keilbahnhof)
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Linha de Sintra nach Rossio
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
0,0 Linha de Cintura nach Alcântara-Terra
   
Quinta do Jacinto [1]
Brücke über Wasserlauf (groß)
Ponte 25 de Abril
Bahnhof, Station
7,7 Pragal
Straßenbrücke
A2 Autobahn
Haltepunkt, Haltestelle
12,7 Corroios
Haltepunkt, Haltestelle
15,3 Foros de Amora
Bahnhof, Station
18,1 Fogueteiro
Haltepunkt, Haltestelle
23,3 Coina
Haltepunkt, Haltestelle
28,5 Penalva
   
Ramal do Montijo
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Linha do Alentejo nach Barreiro
Bahnhof, Station
37,2 Pinhal Novo
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Linha do Alentejo nach Funcheira
Haltepunkt, Haltestelle
41,0 Venda do Alcaide
Straßenbrücke
A2 Autobahn
   
44,3 Palmela
Haltepunkt, Haltestelle
44,9 Palmela-A
Bahnhof, Station
50,4 Setúbal
Haltepunkt, Haltestelle
51,1 Praça do Quebedo
   
51,5 Fontaínhas-Sado
   
52,1 Setúbal-Mar
   
53,9 Cachofarra
Bahnhof, Station
55,4 Praias do Sado
Haltepunkt, Haltestelle
55,5 Praias do Sado-A
   
57,7 Vale da Rosa
Haltepunkt, Haltestelle
59,0 Mourisca-Sado
   
60,7 Pontes
   
62,7 Algeruz
   
66,7 Águas de Moura
Gleisdreieck – geradeaus, nach links, von links
nach Poceirão
Brücke über Wasserlauf (groß)
Ribera de Marateca
   
81,0 Pinheiro
Bahnhof, Station
86,4 Monte Novo-Palma
Bahnhof, Station
102,8 Alcácer do Sal
Brücke über Wasserlauf (groß)
Sado
   
112,4 Vale do Guizo
Bahnhof, Station
126,4 Grândola
Bahnhof, Station
134,5 Canal Caveira
Brücke über Wasserlauf (groß)
Ribera de Grândola
Haltepunkt, Haltestelle
146,1 Azinheira dos Barros
Haltepunkt, Haltestelle
149,7 Lousal
Brücke über Wasserlauf (groß)
Ribera de Corona
Bahnhof, Station
154,2 Ermidas-Sado
Gleisdreieck – geradeaus, nach rechts, von rechts
Linha de Sines nach Sines
Haltepunkt, Haltestelle
163,0 Alvalade
Haltepunkt, Haltestelle
174,4 Torre Vã
   
182,0 Montenegro
Gleisdreieck – geradeaus, nach links, von links
Linha do Alentejo nach Barreiro
Bahnhof, Station
190,3 Funcheira
   
191,5 Garvão
Bahnhof, Station
198,2 Amoreiras-Odemira
   
202,2 Vale da Isca
Bahnhof, Station
214,3 Luzianes
Brücke über Wasserlauf (groß)
Rio Mira
Bahnhof, Station
226,5 Santa Clara-Sabóia
Haltepunkt, Haltestelle
235,0 Pereiras
Bahnhof, Station
247,6 São Marcos da Serra
Brücke über Wasserlauf (groß)
Ribera de Odelouca
Brücke über Wasserlauf (groß)
Ribera de Arade
Bahnhof, Station
261,6 Messines -Alte
Gleisdreieck – geradeaus, ex nach rechts, von rechts
Linha do Algarve nach Lagos
Bahnhof, Station
273,5 Tunes
Strecke – geradeaus
Linha do Algarve nach Vila Real de Santo António
Eisenbahnstrecke in Lissabon nachträglich unter die Ponte 25 de Abril über den Rio Tejo gehängt

Die Linha do Sul (deutsch Hauptbahn des Südens) ist eine portugiesische Eisenbahnstrecke, die Tunes in der Algarve mit der portugiesischen Hauptstadt Lissabon verbindet. Von Lissabon kommend überquert die Strecke den Fluss Tejo über die Ponte 25 de Abril (dt. Brücke des 25. April). Diese Trasse wurde nachträglich bis zum Eisenbahnkreuz Pinhal Novo im Jahre 1998 fertiggestellt, wobei die Strecke in einer spektakulären Hängebauweise die Ponte 25 de Abril unterquert. Vor dieser Zeit mussten Bahnreisende, die in den Süden Portugals reisen wollten, eine zeitraubende Fährüberfahrt über den Tejo vom Bahnhof Terreiro do Paço nach Barreiro in Kauf nehmen. Die Bahnstrecke von Barreiro nach Pinhal Novo verlor durch die Brückenverbindung über den Tejo erheblich an Bedeutung, derzeit wird dort nahezu ausschließlich der S-Bahn-Vorortverkehr der CP Urbanos de Lisboa gefahren. Zwischen Lissabon Roma-Areeiro und Setúbal betreibt der einzige private Zugbetreiber Portugals, Fertagus, einen S-Bahnverkehr.

Die im Jahr 1912 gebaute Bahnstrecke wurde 2004 zwischen dem Eisenbahnknoten Tunes und Faro mit 25 kV und 50 Hz Wechselstrom elektrifiziert. Auf der Relation Faro–Tunes–Lissabon wird seitdem der portugiesische Hochgeschwindigkeitszug Alfa Pendular eingesetzt, täglich gibt es außerdem Direktverbindungen zwischen Porto und Faro.

Die Strecke Linha do Sul gilt neben der Hauptstrecke Linha do Norte, die Lissabon mit Porto verbindet, als zweitwichtigster Schienenverkehrsweg Portugals.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Refer estuda nova estação ferroviária em Alcântara, [Refer untersucht neuen Bahnhof in Alcântara], Diário Digital, 5. Mai 2008

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Linha do Sul – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien