Linie 4 der Pariser Straßenbahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Öffentlicher Nahverkehr in Paris
MMetro-M.svg
01Paris m 1 jms.svg 02Paris m 2 jms.svg 03Paris m 3 jms.svg 03bisParis m 3bis jms.svg 04Paris m 4 jms.svg 05Paris m 5 jms.svg 06Paris m 6 jms.svg 07Paris m 7 jms.svg 07bisParis m 7bis jms.svg 08Paris m 8 jms.svg 09Paris m 9 jms.svg 10Paris m 10 jms.svg 11Paris m 11 jms.svg 12Paris m 12 jms.svg 13Paris m 13 jms.svg 14Paris m 14 jms.svg
RERRER.svg
AParis rer A jms.svg BParis rer B jms.svg CParis rer C jms.svg DParis rer D jms.svg EParis rer E jms.svg
TRALogo train transilien.svg
HLogo Paris Transilien ligneH.svg JLogo Paris Transilien ligneJ.svg KLogo Paris Transilien ligneK.svg LLogo Paris Transilien ligneL.svg NLogo Paris Transilien ligneN.svg PLogo Paris Transilien ligneP.svg RLogo Paris Transilien ligneR.svg ULogo Paris Transilien ligneU.svg
TTramway-T.svg
T1Logo Paris tram ligne1.svg T2Logo Paris tram ligne2.svg T3aLogo Paris tram ligne3a.svg T3bLogo Paris tram ligne3b.svg T4Logo Paris tram ligne4.svg T5Logo Paris tram ligne5.svg T6Logo Paris tram ligne6.svg T7Logo Paris tram ligne7.svg T8Logo Paris tram ligne8.svg
BUSParis logo bus jms.svg
Buslinien der RATP
Noctilien Logo.svg Balabus MontmartrobusOrlyBus RoissyBus
Optile (Verbund)
VAL / Seilbahn
Funiculaire de Montmartre OrlyVal CDGVAL LISA

Die Linie 4 der Pariser Straßenbahn wurde am 20. November 2006 in Betrieb genommen. Es handelt sich um den ersten Einsatz einer sog. Tram-Train-Bahn in Frankreich. Die Strecke liegt im Departement Seine-Saint-Denis, also außerhalb des Pariser Stadtgebiets. Die Straßenbahnzüge fahren auf Eisenbahngleisen.

Geschichte der Strecke[Bearbeiten]

Die Strecke als Bahnlinie[Bearbeiten]

Bahnhof Bondy, um 1900

Die Strecke zwischen den Bahnhöfen von Aulnay-sous-Bois und Bondy wurde bereits 1875 als Verbindungsstrecke zwischen zwei Hauptstrecken gebaut, die von Paris aus nach Norden bzw. nach Osten führten. Betreiber war zunächst eine lokale Gesellschaft, die aber bereits nach drei Jahren von der Gesellschaft Chemin de Fer de l'Est übernommen wurde und später auf die Nachfolgegesellschaft SNCF überging.

Im Jahr 1962 wurde die Strecke auf dem südlichen Teil elektrifiziert. Als Anfang der 1990er Jahre die RER-Linie E geschaffen wurde, verlor diese Linie erheblich an Attraktivität. Als dann die Auslastung unter 10.000 Fahrgäste pro Tag sank, stellte die SNCF im Dezember 2003 den Betrieb ein.

Straßenbahnbetrieb[Bearbeiten]

T 4 in Villemomble

Man entschied sich, die Strecke für Straßenbahnbetrieb umzurüsten und somit die erste Tram-Train-Strecke in Frankreich zu schaffen. Bereits im Juni 2004 begannen die Sanierungsarbeiten: Die Fahrbahn wurde erneuert, die Bahnsteige abgerissen und für den Straßenbahnbetrieb neu gebaut sowie die Strecke durchgehend zweispurig gemacht.

Die heutige Strecke ist 7,9 km lang, hat 11 Haltestellen und verbindet sechs Gemeinden miteinander. Die maximale erlaubte Geschwindigkeit beträgt 70 km/h, in städtischen Gebieten ist sie auf 50 km/h und an den Kreuzungen sogar auf 30 km/h beschränkt.

Inbetriebnahme für die Öffentlichkeit war am 20. November 2006.

In Aulnay-sous-Bois besteht Anschluss an die Linie RER B, in Bondy an die Linie RER E.

Haltestellen[Bearbeiten]

Tramlinie T 4
Paris plan ligne T4 concis.svg
Station Gemeinde(n) Anschluss
Les Moulineaux Aulnay-sous-Bois BParis rer B jms.svg
Rougemont — Chanteloup Sevran, Aulnay-sous-Bois
Freinville — Sevran Sevran
L'Abbaye Livry-Gargan
Lycée Henri Sellier Livry-Gargan
Gargan Les Pavillons-sous-Bois
Les Pavillons-sous-Bois Le Raincy, Les Pavillons-sous-Bois
Allée de la Tour — Rendez-Vous Villemomble
Les Coquetiers Villemomble
Remise à Jorelle Bondy
Bondy Bondy EParis rer E jms.svg
Strecke der Straßenbahnlinie T 4 >>>  

Besonderheiten[Bearbeiten]

Im Unterschied zu den anderen Pariser Straßenbahnlinien wird die Linie 4 nicht vom Nahverkehrsunternehmen RATP, sondern von der Eisenbahngesellschaft SNCF betrieben, was schon an der Farbgebung der Züge zu sehen ist (RATP: hellgrün / weiß). Die Bahnen fahren auf Eisenbahnschienen und werden mit der in Frankreich für Züge üblichen Spannung von 25 kV versorgt. Andererseits wird auf der Linie 4 rechts gefahren, wie bei Straßenbahnen üblich und nicht links, was in Frankreich für Eisenbahnzüge (und auch die RER) gilt. Wie bei Straßenbahnen wird „auf Sicht“ gefahren, d.h. es gibt keine Verkehrsregelung mit Eisenbahnsignalen.

Avanto-Zug der Linie T 4

Fuhrpark[Bearbeiten]

Für den Einsatz auf dieser Strecke hat die SNCF 15 Straßenbahnen vom Typ Avanto S 70 des deutschen Herstellers Siemens erworben, die im Fahrzeugschema der SNCF als Baureihe U 25500 eingeordnet sind. Depot und Betriebswerkstätte befinden sich in Noisy-le-Sec.

Geplanter Streckenneubau Gargan–Montfermeil[Bearbeiten]

Die bestehende Strecke Aulnay-sous-Bois - Bondy und die geplante Zweigstrecke Gargan - Montfermeil

Ein neuer Zweig dieser Straßenbahn kommt den Mobilitätsbedürfnissen der Bewohner von Les Pavillons-sous-Bois, Livry-Gargan, Clichy-sous-Bois und Montfermeil entgegen. Sie schafft schnelle Verbindungen zu den RER-Linien RER E und RER B sowie später zu den Stationen Clichy-Montfermeil und Bondy des Projektes Grand Paris Express.

Dieser Streckenneubau ist Teil des Entwicklungsprogramms für den ÖPNV im östlichen Teil der Ile-de-France, zu dem auch die geplante Schnellbuslinie T Zen 3 zwischen Porte de Pantin und Gargan, die Verlängerung der Straßenbahnlinie T1 bis zum Bahnhof Val de Fontenay und der Bau der Tangentielle Nord bis Noisy-le-Sec gehören.

Die Planungen sehen eine 6,5 km lange Zweigstrecke vor, die in Gargan von der bestehenden Linie nach Osten abzweigt. Es entstehen 11 Haltestellen. Montfermeil wird in einer langen, einspurigen Wendeschleife durchfahren, an der insgesamt 4 Haltestellen liegen werden. Erwartet werden etwa 37.000 Fahrgäste im Tagesdurchschnitt.

Es entsteht eine Stammstrecke Bondy–Gargan, die von allen Bahnen in Richtung Aulnay bzw. Montfermeil durchfahren wird. Auf dieser wird die Zugfrequenz zwischen 6 h und 20 h bei drei Minuten liegen, auf dem Nord- bzw. Ostast bei sechs Minuten. Die Neubaustrecke wird nach Straßenbahnrichtlinien gebaut. Die Betriebsspannung in diesem Zweig beträgt also 750 V Gleichspannung. [1]

Die Baukosten werden mit ca. 214 Mio. Euro angegeben. Die Kosten für das Rollmaterial übernimmt das STIF. Geplant ist der Einsatz von Citadis-Dualis-Zügen von Alstom, dafür werden rund 60 Mio. Euro veranschlagt. Baubeginn ist für 2014 vorgesehen; Inbetriebnahme gegen Ende 2017. [2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pariser Tramlinie T4 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.stif.info/la-nouvelle-branche-du-tramway-t4-de-la-gare-de-bondy-a-l-hopital-de-montfermeil-declaree-d-utilite-publique.html Mitteilung STIF 2013 (frz.) abgerufen 4. November 2013
  2. http://www.stif.org/IMG/pdf/Dossier_de_Presse_T4.pdf Pressemitteilung STIF 2012 (frz.) abgerufen 4. November 2013