Linie 5 der Pariser Straßenbahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Probefahrt in Pierrefitte, September 2012
Weiche in Pierrefitte bei Paris

Die Linie 5 der Pariser Straßenbahn (T5) ist ein spurgeführter Oberleitungsbus nach dem System Translohr, der in das Liniennummernsystem der Straßenbahn Paris integriert ist. Das auch Tramway sur pneumatiques genannte Verkehrsmittel verläuft nördlich von Paris außerhalb des Stadtgebiets auf durchgehend eigener Trasse und verbindet Saint-Denis mit Sarcelles und Garges-lès-Gonesse. Die 6,6 Kilometer lange Strecke wurde am 29. Juli 2013 eröffnet. Es handelt sich um die erste Translohr-Strecke im Raum Paris, Betreiber ist die RATP.

Geschichte[Bearbeiten]

Bis zum 18. Mai 1936 fuhren in diesem Bereich bereits klassische Straßenbahnen der STCRP, einer Vorgängergesellschaft der RATP. Ihre Einstellung erfolgte zugunsten des Individualverkehrs und der Ausweitung des Pariser Busnetzes. Infolge des hohen Verkehrsaufkommens von rund 50.000 Kraftfahrzeugen pro Tag auf der Strecke wurde der Bau der Linie T5 am 10. Oktober 2000 genehmigt. Zwischen dem 12. Januar 2004 und dem 13. Februar 2004 wurde die öffentliche Untersuchung des Projektes abgeschlossen. Am 22. November 2006 wurde die Finanzierungsvereinbarung für das Projekt durch den Syndicat des transports d’Île-de-France (STIF) genehmigt. Das Verlegen der ersten Spurführungsschiene erfolgte, von einem Festakt begleitet, am 30. Juni 2010.

Streckenverlauf[Bearbeiten]

Linie T5
Station Gemeinde(n) Anschluss
Marché de Saint-Denis Saint-Denis MMetro-M.svg13Paris m 13 jms.svg (in der Nähe), TTramway-T.svgT1Logo Paris tram ligne1.svg
Baudelaire Saint-Denis
Roger Sémat Saint-Denis
Guynemer

Stade Auguste Delaune

Saint-Denis MMetro-M.svg13Paris m 13 jms.svg (in der Nähe)
Petit Pierrefitte Pierrefitte
Joncherolles Pierrefitte
Suzanne Valadon Pierrefitte
Mairie de Pierrefitte Pierrefitte
Alcide d'Orbigny Pierrefitte
Jacques Préver Pierrefitte
Butte Pinson

Parc Régional

Pierrefitte, Montmagny, Sarcelles
Les Cholettes Sarcelles
Les Flanades Sarcelles
Paul Valéry Sarcelles
Lochères Sarcelles
Garges - Sarcelles Sarcelles, Garges-lès-Gonesse RERRER.svgDParis rer D jms.svg

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Zum Einsatz kommen 15 dreiteilige Garnituren des Typs Translohr STE 3. Die Züge sind 25 Meter lang, 2,20 Meter breit und 2,89 Meter hoch. Jede Einheit bietet 178 Personen Platz. Die durchschnittliche Reisegeschwindigkeit wird mit 18 km/h angegeben.[1]

Betriebszeiten[Bearbeiten]

In den Hauptverkehrszeiten fahren die Bahnen im 5-Minuten-Abstand.

Die Betriebszeiten sind täglich von 5:30 Uhr bis 00:30 Uhr. An Freitagen, Samstagen und den Abenden vor Feiertagen ist Betriebsende erst um 1:30 Uhr.[2]

Fahrgastzahlen[Bearbeiten]

Erste Schätzungen gingen, noch vor Inbetriebnahme der Strecke, von 30.000 bis 36.000 Fahrgästen täglich aus. Aber bereits Ende 2013 werden 44.00 Passagiere täglich gezählt. Ab Januar 2014 wird deshalb an Sonn- und Markttagen die Frequenz erhöht: An den betreffenden Vormittagen fahren die Straßenbahnen alle 8-9 Minuten, statt normalerweise in 12-Minuten-Abstand. Der Fahrgastverband Association des usagers des transports fordert darüber hinaus zusätzliche Fahrten zu den Hauptverkehrszeiten, was zusätzliche Fahrzeuge erfordern würde. [3]

Literatur[Bearbeiten]

  • Chemins de fer régionaux et urbains Nr. 306 (Heft 6/2004), herausgegeben von der Fédération des amis des chemins de fer (FACS-UNECTO), Gare de l'Est, 75475 PARIS CEDEX 10, FRANCE

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Transports Urbains
  2. Verlautbarung der Stadt Montmagny (frz.), abgerufen am 22. Mai 2014
  3. Interview der Zeitung Le Parisien vom 21. Jan. 2013 mit dem Vizepräsidenten der Région Ile-de-France und gleichzeitig Beauftragten für das Verkehrswesen (frz.), aufgerufen am 13. März 2014