Linköping (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Linköping
Wappen der Gemeinde Linköping Lage der Gemeinde Linköping
Wappen Lage in Östergötlands län
Basisdaten
Provinz (län): Östergötlands län
Historische Provinz (landskap): Östergötland
Hauptort: Linköping
SCB-Code: 0580
Einwohner: 148.859 (31. Mär. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 103,7 Einwohner/km²
Fläche: 1.435,8 km² (1. Jan. 2011)[2]
Website: www.linkoping.se

Linköping ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der schwedischen Provinz Östergötlands län und der historischen Provinz Östergötland. Der Hauptort der Gemeinde ist Linköping.

Mit einer Bevölkerung von ungefähr 137.000 Menschen ist Linköping die fünftgrößte Gemeinde in Schweden.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Linköping liegt zentral innerhalb der Provinz Östergötlands län. Angrenzende Gemeinden sind, von Norden nach Westen, Finspång, Norrköping, Söderköping, Åtvidaberg, Kinda, Ydre, Boxholm, Mjölby und Motala.

Der größte See der Gemeinde ist der Roxen, der sich nördlich der Stadt Linköping befindet.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Im Jahr 2003 wuchs die Einwohnerzahl von Linköping mehr als in jeder anderen schwedischen Gemeinde, und auch heute gehört Linköping zu den am stärksten expandierenden Gemeinden. Der Grund ist eine gute Entwicklung der Beschäftigungszahl und eine niedrige Arbeitslosigkeit.

Im Jahr 1937 verlegte die Firma Saab ihre Flugzeugproduktion nach Linköping. Auch die Telekommunikationsfirma Ericsson hat hier ein Werk.

Politik[Bearbeiten]

Zurzeit wird die Gemeinde von einer Koalition der Sozialdemokraten und der Centerpartiet regiert. Das höchste Amt hat die Sozialdemokratin Lena Micko inne. Linköping ist eine der wenigen schwedischen Gemeinden, die den Gemeindesprecher „Bürgermeister“ nennen. Zurzeit hat die Sozialdemokratin Eva Joelsson diesen Posten inne. Die größte Oppositionspartei ist die Moderata samlingspartiet, die von Paul Lindvall geführt wird.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schloss Ekenäs

Die bedeutendste Sehenswürdigkeit der Gemeinde ist der Dom zu Linköping, der aus dem Mittelalter stammt. In der Nähe des Doms befindet sich ein Schloss. Auch das Rathaus von Linköping befindet sich in der Nähe. Beim See Teden befindet sich das Schloss Ekenäs. Das Kloster Vreta ist heute nur noch als Ruine erhalten, während die dazugehörige mittelalterliche Kirche auch heute noch vollständig steht. Etwa 18 km südlich der Stadt Linköping befindet sich das Schloss Bjärka-Säby am Abfluss des Stångån aus dem Stora Rängen. Nahe dem Ort Malmslätt am Flugfeld Malmen liegt das Flygvapenmuseum, ein Luftfahrtmuseum, das sich vor allem der schwedischen Luftwaffe widmet.

Größere Orte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gemeinde Linköping – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bevölkerung nach Reich, Provinzen und Gemeinden am 31. März 2013
  2. Statistiska centralbyrån: Kommunarealer den 1 januari 2011