LinkArena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Linkarena ist ein deutschsprachiger Webservice für das Speichern und Verwalten von Lesezeichen. Diese Art von Webservice zählt zur Social Software und wird Social Bookmarking genannt.

Mitglieder der Linkarena können Lesezeichen (auch Bookmarks genannt) speichern und in Ordnern oder mit Tags archivieren. Standardmäßig sind die Lesezeichen eines Mitglieds öffentlich für jedermann sichtbar, sie können aber auch als privat markiert werden, sodass sie nur noch vom Besitzer selbst eingesehen werden können.

Eine Suchmaschine hilft Mitgliedern und Besuchern, die Lesezeichen eines bestimmten oder aller Mitglieder zu durchsuchen. Die Suchmaschine bietet eine Personalisierung der Suchvorgänge; so ist es beispielsweise für eingeloggte Mitglieder möglich, Suchergebnisse zu löschen oder in einem Suchkorb ablegen, um diese später schnell wiederzufinden.

Linkarena besteht seit Mitte 2004 und wird von der Werbeagentur dimento.com in Münster betrieben.

Geschichte und Entwicklung[Bearbeiten]

Die Idee der Online-Verwaltung von Lesezeichen entsprang einem vollständigen Verlust der lokal gespeicherten Lesezeichen des Geschäftsführers Dieter Stratmann. Das Projekt wurde Ende 2002 ursprünglich unter dem Namen Favoriten-Web veröffentlicht[1], wurde jedoch im Mai 2004 in Linkarena umbenannt. Linkarena gilt somit als Pionier der deutschen Social Bookmarking-Anwendungen.

Nach eigenen Angaben der Betreiber ist Linkarena der erste deutschsprachige Dienst, der Social Bookmarking speziell für mobile Endgeräte optimiert hat. Seit Februar 2007 ist es den Benutzern der Linkarena möglich, ihre Lesezeichen auf PDAs und web-fähigen Handys zu speichern und/oder einzusehen.

Mittlerweile gehört Linkarena zu den 800 relevantesten Websites Deutschlands [2]. Nach eigenen Angaben von dimento.com wird Linkarena von 1 Mio. Internetnutzern monatlich besucht. Online-Redaktionen der deutschen Presse, wie z. B. Der Spiegel[3], stern, Süddeutsche Zeitung[4], FAZ und Rheinische Post[5], sowie die Fernsehsender ProSieben und N24[6] bieten seit einiger Zeit die Möglichkeit an, Ihre Artikel als Bookmark bei Linkarena zu speichern.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Wayback Machine: http://web.archive.org/web/20030203084544/http://www.favoriten-web.de/
  2. Alexa: How popular is linkarena.com? Februar 2007
  3. Spiegel Online: In eigener Sache - Linken Sie uns!, März 2007
  4. Süddeutsche: Teilen, Empfehlen, Aufbewahren, Februar 2007
  5. RP Online: Lesen und teilen, Februar 2007
  6. N24:Artikel einfach merken, bewerten oder tauschen! (Version vom 20. März 2007 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten]