Linkbelt Oval

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Linkbelt Oval ist zurzeit das einzige Sportstadion des Inselstaates Nauru. Es befindet sich in Aiwo und wurde durch die Nauruische Phosphatgesellschaft errichtet. Es wird auch Aida Oval genannt, da hier Aida, einer der Leichtathletikvereine in Nauru, seine Wettkämpfe und Trainings abhält.

Zwei Spieler der Panzer Saints und ein Schiedsrichter beim Großen Final 1999 auf dem Linkbelt Oval

Wegen seiner Überalterung und groben Spielfläche genügt es generell nicht internationalen Ansprüchen. Das Linkbelt Oval wird momentan vor allem für Australian Football-Spiele benutzt. Beim Stadion befindet sich der Sitz der Nauru Australian Football Association (NAFA), welche die Spiele der nationalen Meisterschaft und der Nationalmannschaft organisiert. Der Besucherrekord des Stadions liegt bei 3.000 Zuschauern, welcher beim Meisterschaftsfinale 1999 aufgestellt wurde.

Es besteht aus einem Spielfeld und temporären Kleintribünen während wichtiger Spiele. Der Platz ist nach einer Firma benannt, die früher im Phosphatabbau involviert war. Außerdem war das Team des Stromkraftwerks, die Menaida Tigers, ursprünglich unter dem Namen "Linkbelt" bekannt.

Auf dem Platz wächst kein Gras; die Spielfläche besteht vollständig aus Phosphatstaub und Schmutz, daher ist es schwierig, auf einer solchen Fläche Footballspiele zu bestreiten. Das Motto der NAFA lautet deshalb "the hard men of football" (Die harten Männer des Footballs). Die nauruischen Footballspieler pflegen ihre Wunden nach dem Spiel mit Meerwasser. Ausländische Gastmannschaften spielen meistens mit Ellbogen- und Knieschonern.

Anzeigetafel des Linkbelt Oval während des Großen Final 1999

Trotz des mondähnlichen Aussehens des Spielfeldes gibt es Tore in Originalgröße und eine ordentliche Anzeigetafel. Die Spielmarkierungen auf der sehr hellen Oberfläche sind mit Öl gekennzeichnet. Das Linkbelt Oval ist Heimstadion aller Mannschaften der nauruischen Liga. Das Denig Stadium, ein weiteres Spielfeld in Denigomodu, ist für Football nicht geeignet und das Menen Stadium ist nicht fertig gebaut.

Siehe auch[Bearbeiten]

-0.53444444444444166.91194444444Koordinaten: 0° 32′ 4″ S, 166° 54′ 43″ O