Linnicher Mühlenteich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Linnicher Mühlenteich
Teichbach, ab Verbindungsstelle zur Wurm auch Erlenbach
Der Teichbach und die frühere Wurmmündung

Der Teichbach und die frühere Wurmmündung

Daten
Gewässerkennzahl DE: 2826
Lage Regierungsbezirk Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Rur → Maas → Hollands Diep → Nordsee
Flussgebietseinheit Maas
Beginn Abzweigung von der Rur oberhalb des Rurdorfer Wehrs in Linnich
50° 58′ 11″ N, 6° 16′ 41″ O50.9696966.278191
Mündung Nördlich von Bleckden bei Porselen (Stadt Heinsberg) in die Rur51.0548496.172019Koordinaten: 51° 3′ 17″ N, 6° 10′ 19″ O
51° 3′ 17″ N, 6° 10′ 19″ O51.0548496.172019
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Der Linnicher Mühlenteich

Der Linnicher Mühlenteich

Der Linnicher Mühlenteich (auch Teichbach, ab der Verbindungsstelle zur Wurm auch als Erlenbach bezeichnet) ist ein oberhalb des Linnicher Wehrs von der Rur abgezweigter Wasserlauf. Ihm wurde die Gewässerkennzahl (GWK) 2826 zugewiesen.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Teichbach kreuzt hinter Linnich den Merzbach und fließt in nördlicher Richtung zunächst östlich an Brachelen vorbei. Zwischen Hilfarth und Porselen ist er an die Wurm angeschlossen und nimmt, besonders bei Hochwasser in der Wurm, ein Teil des Wurmwassers auf. Das weitere Bett des Mühlenteiches ab der Verbindung mit der Wurm entspricht ungefähr dem früheren Verlauf der Wurm, ab der Verbindungsstelle trägt der Mühlenteich den Namen Erlenbach. Der Erlenbach mündet nördlich von Bleckden, eines Ortsteiles von Porselen, an der Schanz gegenüber dem Adolfosee in die Rur. Die Wurm hingegen vereinigt sich erst bei Heinsberg-Kempen mit der Rur.

Mühlen und Gerbereien[Bearbeiten]

Wie der Name Mühlenteich sagt, trieb der Bach einst zahlreiche Wassermühlen an und wurde zudem von verschiedenen Gerbereien genutzt. In Linnich trieb er die Weitz’sche Mühle im Stadtzentrum an. Das grundsanierte und erweiterte Gebäude über dem Wasserlauf beherbergt heute das Deutsche Glasmalerei-Museum.