Linwood (Schottland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Linwood
Linwood (Schottland)
Linwood
Linwood

55.85-4.495Koordinaten: 55° 51′ N, 4° 30′ W

Basisdaten
Landesteil Scotland
Unitary authority Renfrewshire
Bevölkerung 9058 (Zensus 2001)
Verwaltung
Post town PAISLEY
Postleitzahlen­abschnitt PA3
Vorwahl 01505
Britisches Parlament Paisley and Renfrewshire North
Schottisches Parlament Renfrewshire South

Linwood ist eine Kleinstadt in Renfrewshire in Schottland. Sie liegt 23 km südwestlich von Glasgow.

Wegen seiner Nähe zum Flughafen Glasgow und zur Autobahn M8 nach Glasgow und Edinburgh konnte Linwood sein Siedlungsgebiet als Trabantenstadt ausweiten. Es gibt täglich häufige Busverbindungen nach Paisley, Johnstone und Glasgow.

Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten gibt es im ‘’Phoenix Retail Park’’ und in den leicht erreichbaren Nachbarstädten Paisley und Glasgow.

Verkehr[Bearbeiten]

Straßenverbindungen[Bearbeiten]

Linwood ist mit Glasgow über die A737 verbunden, die Linwood auch mit der Grafschaft Ayrshire über das Garnock Valley verbindet.

Autobuslinien[Bearbeiten]

Für eine Kleinstadt hat Linwood viele Autobuslinien, die ihre Stadtteile mit Paisley und Glasgow verbinden.

Nummer Endstation Zwischenstationen Zeittakt Transportunternehmen
6/7 Johnstone/Linwood Circle Johnstone Hospital, Morrisons Store, Johnstone, Elderslie Mo-Sa, alle 15 Minuten Riverside Transport
6 Silverburn Paisley und Hurlet Mo-Sa, alle 30 Minuten First Glasgow
X6 Glasgow Autobahn M8 Mo-Sa, Stoßzeiten morgens First Glasgow
X6a Glasgow Autobahn M8 und Braehead Mo-Sa, abends alle 60 Minuten, und So McGill's
7 Glasgow Paisley, Clyde Tunnel und Partick Mo-Sa, alle 20 Minuten, und So, alle 60 Minuten Arriva Scotland West
X7/X7a Glasgow Autobahn M8 und Braehead X7: Mo-Sa, alle 30 Minuten / X7a: Mo-Sa, 2 Fahrten pro Tag McGill's
8/8A Paisley Phoenix Retail Park Mo-Sa: alle 12 Minuten Riverside Transport
9 Drumchapel Station Paisley, Cardonald, Glasgow und Partick Mo-Sa, alle 7–8 Minuten, So, alle 15 Minuten First Glasgow
18 Paisley A737 und St. James Mo-Fr, alle 60 Minuten Riverside Transport

Wirtschaft[Bearbeiten]

bis 1981[Bearbeiten]

Als die Stadt größer wurde, hing sie wirtschaftlich am Werk des Automobilherstellers Rootes-Gruppe, der später von Chrysler United Kingdom / Chrysler Europe übernommen und schließlich an Peugeot / Talbot verkauft wurde, und an der Pressed Steel Company. Beide Unternehmen stellten 1981 ihre Produktion ein und bescherten so Linwood eine hohe Arbeitslosenquote. 13.000 Arbeiter sollen in der Folge der beiden Werksschließungen direkt oder indirekt ihre Arbeitsplätze verloren haben[1].

Die Automobilfabrik wurde 1962 zur Fertigung des Hillman Imp, eines revolutionären Kleinwagens, der im darauf folgenden Frühjahr in Produktion ging und bis 1976 hergestellt wurde, gebaut. Die Fabrik hatte den Vorteil eines direkten Bahnanschlusses, was die Auslieferung der Autos auf der Schiene in alle Teile des Vereinigten Königreiches ermöglichte. Später wurde dort der Nachfolger des Hillman Imp, der Chrysler Sunbeam, gebaut. Als dieses Modell 1981 eingestellt wurde, markierte dies das Ende der Automobilfabrik nach weniger als 20 Jahren. Der größte Teil der Fabrik wurde bald danach abgerissen, aber ein Teil blieb bis 1996 stehen – 15 Jahre nachdem das letzte Auto die Fertigungslinien verlassen hatte[2].

ab 1981[Bearbeiten]

Von 1980 bis 1995 hatte Linwood eine der höchsten Arbeitslosenquoten in Schottland. Ein neues Einkaufs- und Unterhaltungszentrum neben der Autobahn M8 öffnete 1996 seine Tore. Über die Jahre wurde Linwood fast zur Geisterstadt und viele Häuser verfielen. Zurzeit werden neue, kleine Häuser an Stelle der alten, großen Wohnblöcke errichtet.

Schulen[Bearbeiten]

In Linwood gibt es drei Grundschulen, davon zwei nicht konfessionell gebundene – die Woodlands Primary School und die East Fulton Primary School – und eine römisch-katholischeOur Lady of Peace. In der Nähe sind zwei weiterführende Schulen, die römisch-katholische St. Benedict's RC High School und die nicht konfessionell gebundene Linwood High School, die erst anstelle des alten Gebäudes neu errichtet wurde.

Bekannte Personen[Bearbeiten]

Verschiedene Fußballspieler kommen aus Linwood:

Trivia[Bearbeiten]

Linwood wurde im Lied “Letter from America” von The Proclaimers verewigt, in dem die Worte “linwood no more” vorkommen, was auf die niedergerissene Automobilfabrik und den wirtschaftlichen Niedergang vieler schottischer Industriestädte hinweist.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pathfinder Projects auf der Website der schottischen Regierung (englisch)
  2. The Imp Site – Linwood in Renfrewshire, Scotland. Imps4ever.info