Lionel Belmore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lionel Belmore (* 12. Mai 1867 in Wimbledon, London; † 30. Januar 1953 in Woodland Hills, Los Angeles) war ein britischer Film- und Theaterschauspieler sowie Regisseur.

Leben[Bearbeiten]

Lionel Belmore begann seine Karriere am Theater, dem er über ein halbes Jahrhundert verbunden blieb. Er wanderte nach Amerika und trat von 1899 bis 1916 in über 25 am Broadway auf. 1914 gab er sein Filmdebüt mit dem Kurzfilm Taken By Storm, noch im selben Jahr drehte er seinen ersten Film als Regisseur. Nach 14 Filmen bis 1918 beendete er seine Karriere als Regisseur und konzentrierte sich daraufhin ganz auf seine Karriere als Nebendarsteller. Während er im Stummfilm meist im Abspann erwähnt wurde, nahm die Qualität seiner Rollen im Tonfilm ab und Belmore wurde immer häufiger nicht im Abspann erwähnt. Er trat in kleinen, aber markanten Nebenrollen in zahlreichen Klassikern der 1930er-Jahre auf, z.B. Kavalkade, David Copperfield, Meuterei auf der Bounty, Robin Hood, König der Vagabunden und Der Glöckner von Notre Dame. Meist verkörperte Lionel Belmore etwas nervöse oder bemitleidenswerte ältere Herren, so auch in seinem berühmtesten Filmauftritt als der etwas weinerliche Bürgermeister aus dem Horrorklassiker Frankenstein.

1943 zog sich Lionel Belmore nach rund 180 Filmen aus dem Filmgeschäft zurück, sein letzter Film wurde allerdings erst 1945 veröffentlicht. Er starb 1953 im Alter von 85 Jahren. Er war der Bruder der Schauspielerin Daisy Belmore.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]