Lionel Rose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lionel Rose Boxer
Daten
Geburtsname Lionel Rose
Gewichtsklasse Bantamgewicht
Nationalität Australisch
Geburtstag 21. Juni 1948
Geburtsort Warragul
Kampfstatistik
Kämpfe 53
Siege 42
K.-o.-Siege 12
Niederlagen 11

Lionel Edmund Rose MBE (* 21. Juni 1948 in Warragul; † 8. Mai 2011) war ein australischer Boxer.

Am 11. Dezember 1967 gewann Rose den australischen Bantamgewichtstitel gegen Rocky Gattellari durch K. o. in Runde 13; am 2. Juli 1968 gegen Takao Sakurai nach Punkten, der Kampf war auf 15 Runden angesetzt. Mit diesem Sieg errang Rose den WBC- und WBA-Weltmeisterschaftsgürtel im Bantamgewicht. Diese beiden Gürtel verlor er wieder in seiner siebten Titelverteidigung am 22. August 1969 gegen Rubén Olivares durch K. o. in der fünften Runde.

Nachdem Rose im Jahr 1976 zweimal verlor, am 28. August gegen Rafael Limon durch technischen K. o. in der dritten Runde und am 18. Dezember gegen Maurice Apeang durch K. o. in der zweiten Runde, beendete er seine Karriere.

1968 erhielt er die Auszeichnung Australian of the Year.[1] Er war der erste Aborigine, der einen Weltmeistertitel im Boxen gewann.

Rose erlitt im Jahr 2007 einen Schlaganfall. Er verstarb am 8. Mai 2011 im Alter von 62 Jahren.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian of the Year
  2. Australian Aboriginal boxer Rose dies at age 62, USA Today vom 8. Mai 2011. Abgerufen am 8. Mai 2011.

Weblinks[Bearbeiten]