Emirat von Liptako

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Liptako)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Emirat von Liptako war ein Reich der Fulbe im Norden des heutigen Burkina Faso in Westafrika. Das Gebiet liegt in der Sahelzone. Der Titel der Herrscher von Liptako lautete Almamy.

Das Emirat wurde 1810 nach einem Krieg mit den Gourmantché von Ibrahim bi Sadyu im Westen des Sokoto-Reiches mit der Hauptstadt Dori gegründet. Im Jahre 1827 mussten sich die Fulbe aus dem nördlichen Teil zurückziehen, der als Oudalan von den Logomaten Tuareg erobert wurde. Kriegerische Auseinandersetzungen gab es auch weiterhin mit dem südlich gelegenen Gulmu.

1895 unterzeichnete Boubacar Sori mit Kapitän Georges Destenave den französischen Protektoratsvertrag.

Herrscher von Liptako[Bearbeiten]

Zeit der Regentschaft Regent Bemerkungen
1758 bis 1810 Brahima bi Saydu, Ja-oro von Liptako  
1810 bis 1817 Brahima bi Saydu, Almami  
1817 bis 1832 Salifu bi Hama, Almami  
1832 bis 1861 Brahima Sori bi Hama, Almami  
1861 bis 1887 Seku bi Salifu, Almami  
1887 bis 1890 Bubakar Amadu bi Isa, Almami  
1890 bis 1891 Bubakar bi Sori, Almami  
1891 bis 1915 Brahima Usman, Almami  
1916 bis 1918 Bubakar bi Amadu Baba Gedal, Almami  
1918 bis 1932 Abdurahman Diko bi Amadu, Almami  
1932 bis 1956 Abdullahi Sandu bi Faruku, Almami  
1956 bis 1959 Usman bi Amiru, Almami  
1959 bis heute Abdullahi Nassuru bi Usman, Almami  

Literatur[Bearbeiten]

  • Verena Kremling: Zu kalt um aufzustehen? Einflüsse von Identität und Weltbild auf die Entwicklungszusammenarbeit mit Fulbe-Viehhaltern im Liptako (Burkina Faso) - Centaurus-Verlag, ISBN 3-825-50518-9