Lisa Bentley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lisa Bentley (* 28. November 1968) ist eine ehemalige kanadische Triathletin und elfmalige Ironman-Siegerin (3,86 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen).

Werdegang[Bearbeiten]

1998 gewann Lisa Bentley auf der Langdistanz den Strongman All Japan Triathlon und sie konnte den Streckenrekord um 19 Minuten unterbieten. 2000 erreichte sie in Neuseeland ihren ersten Ironman-Sieg und 2005 konnte Bentley den Ironman Germany in Frankfurt am Main für sich entscheiden.
2006 wurde sie Dritte bei der Weltmeisterschaft auf Hawaii hinter der Siegerin Michellie Jones sowie Zweite auf der halben Ironman-Distanz in Clearwater.

Beim Ironman Australia schaffte sie von 2002 bis 2006 fünf Siege in Folge. Vor ihr erreichte Louise Bonham vier Siege und Lori Bowden drei an der australischen Ostküste in Port Macquarie.

Im Januar 2014 wurde sie für ihre sportlichen Erfolge zusammen mit Simon Whitfield mit dem Triathlon Canada’s Hall of Fame ausgezeichnet.[1]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Whitfield and Bentley earn Triathlon Canada Hall of Fame Honours (10. Januar 2014)
  2. IRONMAN Hawaii 2003 - Kona, Hawaii
  3. Strongman Japan (All Japan Triathlon Miyakojima - Okinawa, Japan)