Lisa Film

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lisa Film GmbH ist eine österreichisch-deutsche Filmproduktionsgesellschaft, die 1964 von Paul Löwinger gegründet und nach seiner Ehefrau Elisabeth benannt worden war.

Geschichte[Bearbeiten]

Paul Löwinger versuchte mit seinen Filmen zunächst, den Heimatfilm zu erneuern, hatte damit aber wenig Erfolg und entschied sich für die Herstellung von Sexfilmen. Der Filmproduzent Karl Spiehs wurde danach vorerst Hälftepartner. 1967 erwarb er 50 % der Anteile der Filmgesellschaft, die er fortan weitgehend beherrschte, da sich Löwinger auf seine Funktion als Teilhaber beschränkte. Der Firmensitz wurde nach München verlegt. Spiehs Ehefrau Angelika Ott, die zuvor an der Löwinger-Bühne agiert hatte, spielte in mehreren Produktionen der Lisa Film in den 60er und 70er Jahren.

Mitte der 1970er Jahre gründete Spiehs seinen eigenen Filmverleih, die „Residenz-Film“, die neben seinen eigenen Filmen auch ausländische Produkte in die Kinos brachte und in den achtziger Jahren unter dem Namen „Tivoli“ umstrukturiert wurde.

Im Zuge der Sexwelle gegen Ende der 60er Jahre entwickelte sich die Lisa Film unter Produzent Karl Spiehs zu einer der erfolgreichsten Produktionsfirmen in der deutschen Kino-Landschaft. Neben zahlreichen Softpornos entstanden für Lisa Film derbe Komödien, wie etwa Die Supernasen (1984) mit Mike Krüger und Thomas Gottschalk, die zwar allesamt von der Kritik verrissen wurden, aber Publikumserfolge waren.

Ab Mitte der 80er verlagerte sich die Geschäftstätigkeit zunehmend auf andere Film- und Fernsehgenres. Unter anderen entwickelte die Produktionsfirma Fernsehserien wie Ein Schloß am Wörthersee, Das Traumhotel und Agathe kann's nicht lassen.

Geschäftsführer der Lisa Film waren Gerald Podgornig und Thomas Hroch, ein Enkel von Karl Spiehs. Sein Bruder Markus Hroch ist Tonmeister. David Spiehs, ein Sohn von Karl Spiehs, war Produktionsleiter. Seit Februar 2012 gibt es eine neue Geschäftsführung: David Spiehs und Ernest Gabmann vertreten gemeinsam die LISA Film. Thomas Hroch und Gerald Podgornig sind ausgeschieden und konzentrieren ihr Engagement nun vollends auf die beiden Firmen Mona Film Produktion GmbH Wien und Tivoli Film Produktion GmbH Bad Homburg vor der Höhe.[1]

Standorte der Lisa Film GmbH sind Velden am Wörther See und Wien, die Event Filmproduktion GmbH hat ihren Sitz in München.

Filme (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neuausrichtung bei Mona- und Lisa-Film KURIER.at, abgerufen am 16. März 2013