Lisa Lambe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lisa Lambe im Macquarie Shopping Centre, Sydney (2012)

Lisa Lambe (* 1. August in Irland) ist eine irische Sängerin und Mitglied der Gruppe Celtic Woman. In ihrer Karriere hatte sie Rollen in Musicals, Filmen sowie Fernsehen und Radioauftritte.[1]

Frühere Karriere[Bearbeiten]

Lisa Lambe begann im Alter von drei Jahren mit der Schauspielerei. Sie machte ihren Abschluss als Bachelor of Acting Studies am Trinity College Dublin.[1] Lambe spielte viele Hauptrollen in mehreren Theaterproduktionen in Irland, Europa und dem Vereinigten Königreich. Sie war Solistin im Irland RTE Concert Orchestra und Irlands populärer TV-Show The Late Late Show. Unter der Leitung von RTE arbeitete sie mit anderen Musikern wie Shay Healy und Frank McNamara zusammen.[1]

Lisa Lambe sang unter anderem in The Shaughraun unter der Leitung von John McColgan und dem Musikalischen Direktor David Downes (Abbey Theatre), The Wiremen von Shay Healy (The Gaiety Theatre) und Sweeney Todd (Gate-Theater). Sie war für die Irish Times Theatre Awards in der Kategorie "Beste Schauspielerin" nominiert mit ihrer Hauptrolle in Philomena O Shea in Rough Magics Musical Improbable Frequency, mit dem sie in The Edinburgh Theatre Festival, in Toruń (Polen) und in Dublin auftrat.[1]

Celtic Woman[Bearbeiten]

Nach der Celtic Woman's Tour Songs from the Heart tour im November 2010 gab Lynn Hilary bekannt, dass sie die Gruppe verlassen und nach Irland zurückkehren würde. Später wurde verkündet, dass Lisa Lambe ab der Tour 2011 Teil der Besetzung sein würde. Auf der offiziellen Webseite der Gruppe sagte sie: "delighted to be joining Celtic Woman! It is a privilege to be part of this amazing show and I am looking forward to it being an incredible experience."[1]

Filmografie und Theaterrollen[Bearbeiten]

Lisa hat für die Produktionsfirma Landmark in Ross O Carroll Kellys The Last days of the Celtic Tiger als Sorcha gespielt. Außerdem trat sie in vielen irischen Theatern wie dem Gate Theatre und dem Abbey Theatre auf.[2]

Lisa spielte Nora Helmer in Second Age’s A Dolls House von Ibsen. Roomkeepers Productions: Bleeding Poets von Dan Reardon.

Sie trat unter anderem in den TV-Sendungen StoryLane (The Den), Olive (TG4), Bachelor’s Walk, Legend (RTE) und Eye to Eye auf. Außerdem hatte sie Radioauftritte in Ross O’ Carroll Kellys The Twelve Days of Christmas, The Power of Darkness (John Mc Gahern), The King with Horses Ears (Rte concert orchestra, Conor und Fergus Linehan) und Grace – a musical for Mind the Gap Films/RTE in dem sie die Hauptrolle als Grace Plunkett spielte.

Diskografie[Bearbeiten]

  • Celtic Woman: Believe (2011)
  • Celtic Woman: Home for Christmas (2012)

Während der Celtic Woman's Believe Tour spielt Lambe die Löffel nicht nur im Song "Téir Abhaile Riú" sondern auch in ihrer Version von "Dúlamán". Sie ist neben dem Perkussionist Raymond (Ray) Fean die zweite Person, die in der Lage ist, die Löffel zu spielen. Fean spielt die Löffel auf dem Album Celtic Woman aus dem Jahr 2004.

Referenzen[Bearbeiten]

  1. a b c d e Lisa Lambe bio at Celtic Woman. Abgerufen am 26. September 2013.
  2. Ross the Play. Archiviert vom Original am 27. August 2010. Abgerufen am 26. September 2013.

Weblinks[Bearbeiten]